WARSCHAU (dpa-AFX) - US-Präsidentin Kamala Harris hat mit Blick auf den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine "absichtliche Angriffe auf Zivilisten" als Kriegsverbrechen bezeichnet. "Jeder vorsätzliche Angriff oder das Abzielen auf Zivilisten ist ein Kriegsverbrechen", sagte Harris am Freitag bei einem Treffen mit dem rumänischen Präsident Klaus Johannis in Bukarest. Es sei schmerzlich mit anzusehen, was mit unschuldigen Menschen in der Ukraine geschehe.

Die Menschen in der Ukraine wollten einfach nur in ihrem eigenen Land leben, in ihre Kirche gehen und ihre Kinder in der Gemeinde großziehen, in der ihren Familien seit Generationen lebten, so Harris weiter. Die Welt werde derzeit "Zeuge des Grauens". US-Außenminister Antony Blinken hatte am Wochenende gesagt: "Wir haben sehr glaubwürdige Berichte über vorsätzliche Angriffe auf Zivilisten erhalten, was ein Kriegsverbrechen darstellen würde."/nau/DP/ngu