WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA ist die Arbeitslosigkeit im April überraschend gestiegen. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 6,1 Prozent, wie das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Analysten hatten dagegen mit einem Rückgang auf 5,8 Prozent gerechnet.

Die Arbeitslosigkeit liegt immer noch wesentlich höher als vor der Corona-Krise. Das Ministerium gibt an, dass derzeit etwa 9,8 Millionen Menschen ohne Job sind. Damit sind rund vier Millionen Menschen mehr arbeitslos als im Februar 2020, also vor Ausbruch der Pandemie in den USA./bgf/jsl/fba