WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA sind die Einzelhandelsumsätze im Februar etwas gestiegen. Die Erlöse legten gegenüber dem Vormonat um 0,3 Prozent zu, teilte das Handelsministerium am Mittwoch in Washington mit. Experten hatten im Schnitt einen Anstieg um 0,4 Prozent erwartet.

Allerdings wurde der Anstieg im Vormonat deutlich nach oben revidiert. Der Zuwachs von ursprünglich 3,8 Prozent wurde auf 4,9 Prozent korrigiert.

Ohne die häufig schwankenden Erlöse aus Autoverkäufen stiegen die Umsätze im Februar um 0,2 Prozent. Hier war ein deutlicherer Anstieg um 0,9 Prozent erwartet worden. Aber auch hier wurde der Vormonatsanstieg deutlich nach oben revidiert.

"Hohe Preissteigerungsraten nicht nur bei Energiegütern dämpfen die Ausgabenbereitschaft", erklären Experten der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) den schwächeren Anstieg. Zudem sei die Entwicklung vor dem Hintergrund des kräftigen Januar-Anstiegs zu sehen./jsl/jkr/mis