WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA sind die Einzelhandelsumsätze zu Jahresbeginn deutlich stärker gestiegen als erwartet. Im Januar hätten die Umsätze um 5,3 Prozent im Monatsvergleich zugelegt, teilte das Handelsministerium am Mittwoch in Washington mit. Dies ist der stärkste Anstieg seit Juni 2020. Volkswirte hatten nur einen Zuwachs um 1,1 Prozent erwartet.

Der deutlich Anstieg folgt auf ein Minus von revidiert 1,0 Prozent im Vormonat. Zunächst war für Dezember ein Rückgang im Monatsvergleich von 0,7 Prozent ermittelt worden.

Stärker als erwartet gestiegen sind auch die Umsätze ohne Autoverkäufe. Sie legten um 5,9 Prozent zu. Auch hier hatten Volkswirte mit 1,0 Prozent einen deutlich schwächeren Anstieg erwartet.

Damit erholten sich die Umsätze von einen sehr schwachen vierten Quartal. Die Beschränkungen in der Pandemie hatten sich belastend ausgewirkt. Im Januar könnten laut Ökonomen die in Aussicht gestellten Fiskalpakete der Regierung die Konsumneigung angeregt haben./jsl/jkr/mis