WASHINGTON (dpa-AFX) - In Gesprächen mit Europa sind nach Angaben von US-Außenminister Mike Pompeo Fortschritte erzielt worden, um eine gegenseitige Aufhebung der Corona-Einreisesperren zu erzielen. Es sei politisch und wirtschaftlich "eine wichtige Sache", wieder Reisen zwischen der Europäischen Union und den USA zu ermöglichen, sagte Pompeo am Mittwoch vor Journalisten. Beide Seiten wollten eine Lösung erzielen, betonte er. Es werde ein regelmäßig kontrolliertes System aus Regeln und Abläufen geben, um Reisen zu ermöglichen, sagte Pompeo. Der Minister nannte allerdings keine Einzelheiten dazu.

Die USA haben die Länder des europäischen Schengen-Raums sowie Irland und Großbritannien seit März mit einer weitgehenden Einreisesperre belegt. Die EU hatte ihre Bestimmungen zuletzt gelockert, die Beschränkungen für Reisende aus den USA blieben jedoch bestehen.

Die Coronavirus-Pandemie ist in den USA noch in vollem Gange: Allein seit Beginn des Monats wurden dort rund 350 000 Neuinfektionen gemeldet, vor allem aus Bundesstaaten im Süden und Westen des Landes./jbz/DP/men