WASHINGTON (dpa-AFX) - Das Handelsbilanzdefizit der USA ist im Februar auf einen Rekordstand gestiegen. Das Defizit sei zum Vormonat um 3,3 Milliarden auf 71,1 Milliarden US-Dollar gewachsen, teilte das Handelsministerium am Mittwoch in Washington mit. Analysten hatten im Schnitt mit einem geringeren Anstieg des Defizits auf 70,5 Milliarden Dollar gerechnet.

Das Handelsbilanzdefizit der USA ist chronisch. Allerdings wuchs es in der Corona-Krise noch. Wichtige Exportmärkte der USA wurden belastet und kaufen weniger US-Produkte. Im Februar sanken die Exporte deutlich stärker als die Importe. Die Exporte gingen um 2,6 Prozent zum Vormonat zurück, während die Importe nur um 0,7 Prozent fielen. Die Exporte sind im Februar auch durch das harte Winterwetter in den USA belastet worden./jsl/jkr/jha/