WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Industrieunternehmen haben im Juli mehr Aufträge erhalten als erwartet. Die Bestellungen seien um 0,4 Prozent zum Vormonat gestiegen, teilte das Handelsministerium am Donnerstag in Washington mit. Analysten hatten lediglich mit einem Zuwachs um 0,3 Prozent gerechnet. Im Juni waren die Aufträge um revidiert 1,5 gestiegen. Ohne Transportgüter wie Flugzeuge legten die Aufträge im Juli um 0,8 Prozent zu. Hier war ein Anstieg von 0,5 Prozent erwartet worden.

Die Auftragseingänge für langlebige Güter fielen im Juli laut einer zweiten Schätzung um 0,1 Prozent zum Vormonat. Damit wurde eine erste Schätzung bestätigt. Ohne Transportgüter stiegen die Aufträge für langlebige Güter um 0,8 Prozent. Hier war zunächst ein Anstieg um 0,7 Prozent festgestellt worden./jsl/jkr/mis