WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA sind die landesweiten Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen Woche unerwartet gestiegen. Die Vorräte legten um 4,35 Millionen Barrel auf 486,6 Millionen Barrel zu, wie das US-Energieministerium am Freitag in Washington mitteilte. Volkswirte hatten hingegen mit einem Rückgang um 1,675 Millionen Barrel gerechnet.

Die Benzinbestände fielen leicht um 0,26 Millionen auf 245,2 Millionen Barrel. Die Vorräte an Destillaten (Heizöl, Diesel) legten um 0,46 Millionen auf 163,7 Millionen Barrel zu. Die Ölproduktion verharrte bei 11,0 Millionen Barrel pro Tag.

Wegen eines Feiertags zu Beginn der Woche und der feierlichen Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden wurden die Lagerdaten ausnahmsweise erst am Freitag vorgelegt. In der Regel veröffentlicht das Ministerium die Kennzahlen mittwochs.

Die Daten im Überblick:

^ Aktuell Vorwoche

Rohöllagerbestände 486,6 482,2

Benzinlagerbestände 245,2 245,5

Destillatebestände 163,7 163,2°

(in Mio Barrel)

Hinweis: Abweichungen aufgrund von Rundungen möglich.

/jkr/jsl/men