WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Zahl der noch nicht abgeschlossenen Hausverkäufe auf dem US-Markt ist im März deutlich gestiegen. Die sogenannten schwebenden Hausverkäufe legten im Vergleich zum Vormonat um 3,8 Prozent zu, wie die Maklervereinigung National Association of Realtors (NAR) am Dienstag in Washington mitteilte. Analysten hatten im Schnitt nur einen Zuwachs um 1,5 Prozent erwartet.

Im Februar waren die schwebenden Hausverkäufe im Monatsvergleich um 1,0 Prozent gesunken und im Januar um 4,3 Prozent gestiegen. Im Jahresvergleich hat sich der Rückgang im März abgeschwächt. Die Verkäufe fielen um 3,2 Prozent. Im Monat zuvor waren sie im Jahresvergleich um 5,0 Prozent gesunken./jkr/jsl/he