WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Stimmung der US-Verbraucher hat sich im Oktober spürbar aufgehellt. Das Verbrauchervertrauen stieg zum Vormonat um 4,0 Punkte auf 113,8 Zähler, wie das Marktforschungsinstitut Conference Board am Dienstag in Washington mitteilte. Es ist der erste Zuwachs nach drei Rückgängen in Folge. Analysten hatten hingegen mit einer weiteren Eintrübung auf 108,3 Punkte gerechnet.

Lynn Franco vom Conference Board führte die Aufhellung auf abnehmende Ängste vor der Corona-Delta-Variante zurück. Die kurzfristigen Inflationserwartungen der Verbraucher seien zwar auf einen 13-jährigen Höchststand gestiegen. Die Auswirkungen auf die Konsumstimmung seien aber nicht besonders groß gewesen./bgf/he