Die Teilnehmer der Varta-Hauptversammlung am heutigen Freitag wissen, wie sich eine Fahrt in einer Achterbahn anfühlt. Hoch und runter ging es in diesem Jahr für die Aktie des Batterieproduzenten aus dem baden-württembergischen Ellwangen: Konnten sich die Anleger im Januar noch über einen Zugewinn von über 50 Prozent freuen, war der Titel im März plötzlich wieder im Minus. [...]


Quelle: Finanztrends.de

Jetzt den vollständigen Artikel lesen