Unseren drei heutigen Protagonisten Zalando, TeamViewer und Varta durchlaufen aktuell schwierige Phasen. Während sich die Aktie von TeamViewer bereits seit Monaten in einer zähen Bodenbildung ergeht und diesen Prozess offenkundig noch eine Weile fortsetzen „will“, ringen die Aktien von Varta und Zalando um Stabilität, nachdem es hier zuletzt kräftige Kursrückgänge gab. Bleiben wir zunächst bei Varta.

Varta – Aktie nach den Zahlen.

Der Batteriehersteller Varta (WKN: A0TGJ5 | ISIN: DE000A0TGJ55 | Ticker-Symbol: VAR1) legte gestern (12.05.) die aktuellen Quartalszahlen vor. Die erste Reaktion auf die Zahlen machte es deutlich, dass der Markt nicht sonderlich zufrieden damit war. Immerhin zeigt der Wert heute (zumindest bis dato) einen Erholungsversuch. Ob dieser nur ein Sturm im Wasserglas bleibt oder aber weiter an Bedeutung gewinnen wird, bleibt noch abzuwarten.

Varta Chartanalyse

Die (Kurs)Reaktion auf die Varta-Zahlen fiel eindeutig aus. Die Aktie ging im gestrigen Donnerstagshandel auf Talfahrt und was aus charttechnischer Sicht noch viel prekärer ist – Varta unterschritt hierbei die eminent wichtige Marke von 80 Euro. Daraufhin öffneten sich gestern die Schleusen. Die Aktie tauchte unter die 70 Euro ab.

Varta ist im frühen Freitagshandel sichtlich um Schadensbegrenzung bemüht und läuft derzeit wieder in Richtung 80 Euro. Ein rasches Comeback der Aktie oberhalb von 80 Euro wäre eminent wichtig. Solange es Varta allerdings nicht gelingt, sich signifikant über die 80 Euro aufzuschwingen, bleibt die charttechnische Lage auf der Unterseite prekär.

Zalando – Aktie zeigt Reaktion

Für die Zalando-Aktie (WKN: ZAL111 | ISIN: DE000ZAL1111 | Ticker-Symbol: ZAL) wurde es in den letzten Tagen reichlich ungemütlich.

Zalando Aktie

Die am 05.05. vorgelegten Quartalszahlen initiierten bei Zalando einen weiteren Kursrücksetzer. Bereits in den letzten Monaten folgte der Wert einem stetigen Abwärtstrend. Der neuerliche Kursrücksetzer ließ Zalando noch einmal auf die Marke von 30 Euro aufsetzen. Aktuell läuft ein Erholungsversuch. Das erste wichtige Etappenziel lautet 35,5 Euro (April-Tief). Aus charttechnischer Sicht hätte jedoch erst ein Vorstoß der Zalando-Aktie über die Widerstandszone um 43 Euro hinweg charttechnische Relevanz.

TeamViewer – Aktie um Boden bemüht.

Wenig Neues gibt es derzeit von TeamViewer (WKN: A2YN90 | ISIN: DE000A2YN900 | Ticker-Symbol: TMV); zumindest aus charttechnischer Sicht, denn die Aktie ergeht sich weiterhin in einer ausgeprägten Bodenbildung.

TeamViewer Aktie

Seit Wochen bzw. Monaten läuft die TeamViewer-Aktie in einer Spanne von 11 Euro auf der Unterseite und den 15 Euro auf der Oberseite seitwärts. Aktuell fehlt es der Aktie offenkundig an Momentum, um die Range in eine Richtung aufzulösen. Geduld dürfte bei TeamViewer daher bis auf weiteres eine gefragte Tugend bleiben.

Andere Leser interessierten sich auch für:

Apple und Tesla – Weitere Kursverluste drohen.

Deutsche Bank – Wichtige Unterstützung im Fokus. Commerzbank – Aktie nach den Zahlen.

Lucid Motors: Expansion in Europa startet!

Trendaktien: Aktientrend auf Börsennews 


Anzeige-


Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.