CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Verband kappt Erwartungen für die Luftfrachtbranche

08:32 Uhr 12.03.2019

SINGAPUR (dpa-AFX) - Frachtfluggesellschaften in aller Welt müssen sich 2019 laut ihrem Branchenverband auf einen geringeren Aufschwung einstellen als gedacht. Die Fracht-Verkehrsleistung dürfte im laufenden Jahr nur um zwei Prozent wachsen, sagte der Chef des Weltluftfahrtverbands IATA, Alexandre de Juniac, beim Word Cargo Symposium am Dienstag in Singapur. Noch im Dezember war der Verband von 3,7 Prozent Wachstum ausgegangen. Im Januar lag das Luftfrachtaufkommen sogar 1,8 Prozent niedriger als im Vorjahr.

Das Klima in der Weltpolitik bereitet der IATA Sorgen. Protektionismus, Handelsbeschränkungen, der bevorstehende Brexit und die Rhetorik gegen die Globalisierung seien Risiken für das Luftfrachtgeschäft weltweit.

Die Branche war nach einem schwierigen Jahrzehnt zuletzt wieder auf einen deutlichen Wachstumskurs eingeschwenkt. 2017 wuchs die Fracht-Verkehrsleistung um 9,7 Prozent, 2018 ging sie laut der IATA um 3,5 Prozent nach oben./stw/elm/jha/

In dem Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapiere ISIN Letzter Kurs Performance
LUFTHANSA Aktie DE0008232125 21,98 € -0,14%
DEUTSCHE POST Aktie DE0005552004 31,10 € 0,11%
FEDEX Aktie US31428X1063 197,86 $ 1,40%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
In immer mehr Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Autoindustrie verspricht saubere Motoren. Würden Sie sich noch einen Diesel kaufen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
Keine Diskussionsbeiträge vorhanden!