CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Verdi legt neue Zahlen zur Personalnot in Krankenhäusern vor

05:49 Uhr 18.06.2018

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Gewerkschaft Verdi will ihre Forderung nach mehr Personal für die Krankenhäuser mit neuen Zahlen untermauern. Sie stellt dazu am Montag in Düsseldorf (12.00 Uhr) die Ergebnisse einer Umfrage zur Personalsituation in den Kliniken vor. Dafür wurden Mitarbeiter auf verschiedenen Stationen gefragt, wie viel Personal vorhanden ist, und wie viele Pflege- und sonstigen Kräfte für die anfallenden Arbeiten gebraucht werden.

"Die Personalnot in Krankenhäusern verlangt statt Symbolpolitik entschlossenes Handeln. Die Beschäftigten dürfen nicht weiter verschlissen werden", sagt Sylvia Bühler vom Verdi-Bundesvorstand. Nach einer Befragung im Jahr 2013 hatte Verdi die Zahl der nach ihrer Ansicht fehlenden Klinikmitarbeiter mit bundesweit 162 000 angegeben, darunter rund 70 000 Pflegekräfte.

Am kommenden Mittwoch wollen Klinikmitarbeiter aus Anlass der Gesundheitsministerkonferenz in Düsseldorf für mehr Personal demonstrieren./lef/DP/stw

In dem Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapiere ISIN Letzter Kurs Performance
FRESENIUS SE Aktie DE0005785604 62,08 € -0,03%
RHÖN KLINIKUM Aktie DE0007042301 22,38 € 0,45%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Nach seinen Äußerungen zu den fremdenfeindlichen Übergriffen in Chemnitz steht Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen in der Kritik. Finden Sie, er sollte jetzt zurücktreten?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!