Viele Anleger reden gerne über den Börsencrash. Ein solcher könnte sich aufgrund der Corona-Krise 2.0 entwickeln.

Bereits im Frühjahr 2020 haben wir heftige Kursrückgänge gesehen, die für viele auch schmerzhaft waren. Gut möglich könnte es daher sein, dass auch die Märkte – wenn im Herbst und Winter die Infektionszahlen wieder raufgehen – einen Rückwärtsgang einlegen.

Dieses Szenario muss allerdings nicht so eintreten, denn die Notenbanken drucken eifrig Geld und auch die Staaten sind fleißig dabei, immer neue Finanzprogramme aufzulegen. Zudem beflügelten zuletzt die Hoffnungen auf einen Impfstoff die Märkte.

Das Resultat ist aktuell alles andere als eine Krise: Die Aktienmärkte erreichen fast ihre alten Allzeithochs. Gut denkbar, dass diese Werte in den nächsten Jahren noch deutlich übertroffen werden.

Investoren, die sich jetzt nicht vor Angst in den Keller verkriechen, könnten sich mit den drei folgenden Aktien auseinandersetzen. Sie haben erst vor Kurzem ein neues Allzeithoch erreicht, sind aber – gemessen an ihrer Bewertung – noch nicht wirklich teuer. Hierbei handelt es sich um die Aktien von UnitedHealth (WKN: 869561), CSX (WKN: 865857) sowie BestBuy (WKN: 873629).

Aktien auf Allzeithoch mit relativ günstiger Bewertung

UnitedHealth-Aktie

Die erste Aktie, die auf einem Allzeithoch mit nach wie vor relativ günstiger Bewertung gehandelt wird, ist die Aktie von UnitedHealth. Das Unternehmen mit einer 340-Mrd.-US-Dollar-Bewertung ist ein führender Krankenversicherer in den USA.

Das Thema Krankenversicherung ist hochpolitisch, weshalb die Aktie auch im Vorfeld von US-Wahlen oder politischen Diskussionen rund um das Thema starken Schwankungen unterliegt.

Den fundamentalen Kennzahlen haben diese Diskussionen bisher wenig geschadet, denn die Umsätze konnten in den letzten zehn Jahren regelmäßig erhöht werden – sie haben sich sogar deutlich mehr als verdoppelt. Ähnlich sah es bei den Gewinnen aus.

Das aktuelle Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) beläuft sich auf 20. Der Wert ist zwar nicht billig, in Anbetracht des aktuellen Kapitalmarktumfeldes könnte er jedoch akzeptabel sein.

CSX-Aktie

Die zweite Aktie mit neuen Allzeithochs und einer noch relativ günstigen Bewertung ist CSX. Bei dem 68 Mrd. US-Dollar schweren Unternehmen handelt es sich um die drittgrößte börsennotierte Eisenbahngesellschaft in den USA.

Gemäß der Bloomberg-Datenbank beläuft sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf 25, was zwar ebenfalls nicht günstig ist, aber in einem teuren Kapitalmarktumfeld wiederum günstig erscheint.

Auch könnte der Preis für einen Infrastrukturwert mit Deep Values angemessen sein, denn schließlich lässt sich ein Schienensystem in den USA nicht einfach so kopieren.

Aktie auf Allzeithoch: BestBuy

Die nächste Aktie, die erst kürzlich ein neues Allzeithoch erreicht hat, ist mit BestBuy ein Elektronikfachhändler in den USA.

Man könnte das Unternehmen mit der deutschen Ceconomy (WKN: 725750) vergleichen. Ähnlich wie der deutsche Händler verfügt BestBuy über eine führende Marktposition in seinem Heimatland.

Die zunehmende Onlinekonkurrenz macht dem Unternehmen das Leben schwer, keine Frage. Allerdings wurde das eigene E-Commerce-Geschäft in den letzten Jahren relativ gut vorangetrieben. Zuletzt wurdenmit 4,9 Mrd. US-Dollar im zweiten Quartal 2021 sogar schon fast die Hälfte der Umsätze im Internet erzielt.

Einen regelrechten Boom erfuhr das Geschäft zusätzlich durch die Corona-Pandemie. Die zunehmende Heimarbeit führte schließlich auch dazu, dass mehr in Equipment für das Homeoffice investiert wurde.

Mit seinem starken Onlinegeschäft, welches im dritten Quartal sogar um 53,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr anstieg, könnte BestBuy nun endgültig ein Zeichen gegen Amazon gesetzt haben. Lange Zeit wurde spekuliert, dass die endlose Expansion von Amazon viele Händler in den Ruin treiben könnte.

Mit einem aktuellen Kurs-Gewinn-Verhältnis von 18,6 könnte man die BestBuy-Aktie auf dem Rekordhoch noch als relativ günstig ansehen.

The post Vergiss den Börsencrash! Diese Aktien erreichen neue Allzeithochs, sind aber gar nicht mal teuer! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Wasserstoff, Solar, Elektroautos – unsere Top-Investmentideen

Starkes Wachstum kann Aktien zu fantastischen Investments machen. Deswegen ist es so wichtig, dass ein Unternehmen von strukturellem Wachstum profitiert. Genau das ist aktuell bei Erneuerbaren der Fall.

Hier gibt es riesige Zukunftschancen. Wir haben uns deshalb nach unseren besten Investmentideen umgeschaut. Tesla kennt jeder, aber diese drei Aktien dürften überraschen.

Du kannst unseren kostenlosen Spezialreport „3 Aktien für die Zukunft neuer Energien“ hier anfordern.

Frank Seehawer besitzt Aktien von UnitedHealth. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2022 $1940 Call auf Amazon und Long January 2022 $1920 Call auf Amazon. The Motley Fool empfiehlt UnitedHealth.

Motley Fool Deutschland 2020

Autor: Frank Seehawer, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen