Die Aktie von Netflix (WKN: 552484) ist und bleibt der Streaming-Platzhirsch. Mit seinen fast 172 Mio. Abonnenten per Ende des letzten Quartals kommt noch keiner an die Reichweite von Netflix heran. Das könnte wiederum ein Vorteil sein, den der First Mover besitzt. Immerhin wird auch die Marke Netflix sehr direkt mit dem Streamen verbunden.

Wenn es jedoch um neue, disruptive Chancen innerhalb des Marktes geht, könnte Netflix viel des künftigen Potenzials bereits eingepreist haben. Ist die Aktie dadurch kein Kauf mehr? Das würde ich so definitiv nicht sagen. Allerdings kann es sich anbieten, auch mal nach links und rechts zu schauen.

Ich jedenfalls setze jetzt auf zwei andere Namen, wenn es um das Profitieren vom Streaming-Markt geht: nämlich Roku (WKN: A2DW4X) und Walt Disney (WKN: 855686). Warum, fragst du dich? Die Beantwortung dieser Frage soll uns heute etwas näher beschäftigen.

Roku: Jung, wachstumsstark, disruptiv!

Die Aktie von Roku ist in meinen Augen zunächst interessant, weil sie einen starken, wenn auch etwas anderen Ansatz im Streaming verfolgt. Die Plattform besitzt schließlich keine eigenen Inhalte. Nein, sondern bündelt die Leistungen und Inhalte diverser Dienste in einem, sodass Verbraucher alles aus einer Hand beziehen können. Ein starkes, wachsendes Geschäftsmodell, wie wir gleich sehen werden. Das zugleich jedoch einen wesentlichen und disruptiven Vorteil besitzt.

Der Streaming-Markt ist heiß umkämpft und wird es immer mehr. Anders, als sich selbst irgendwo zu positionieren, fängt Roku einfach die Konkurrenz ein und sorgt für mehr Übersichtlichkeit für Verbraucher im Streaming-Markt. Das ist ein Mix aus Dienstleister und Suchmaschine für Inhalte in der Streaming-Welt. Und dadurch ein Geschäftsmodell, das definitiv relevant für viele Verbraucher sein kann.

Roku wächst durch diesen Ansatz mehrschichtig: Im letzten, zweiten Quartal dieses Geschäftsjahres kletterten die Umsätze um 42 % auf über 356 Mio. US-Dollar. Allerdings stieg der durchschnittliche Umsatz je Nutzer ebenfalls um 18 % auf 24,92 US-Dollar, was zeigt, dass Roku seinen Nutzerkreis immer besser monetarisieren kann. Ein Wachstum der gestreamten Stunden von überproportionalen 65 % auf 14,6 Mrd. verdeutlicht zudem, dass die Nutzungszeiten mehr werden. Eine weitere Säule basiert außerdem auf programmatischer Werbung. Da Werbebudgets jedoch in Krisenzeiten sinken, konnte Roku hier nicht glänzen. Das könnte jedoch ein Aufholpotenzial im nächsten Quartal bedeuten.

Mit ca. 43 Mio. aktiven Nutzern ist die Ausgangslage vergleichsweise klein. Roku kommt außerdem auf ein Börsengewicht von 19,4 Mrd. US-Dollar. Das entspricht lediglich einem Bruchteil dessen von Netflix.

Walt Disney: Bekannt, aber mit Wachstumsmotor!

Eine zweite Aktie, die eher nicht bloß Insidern bekannt ist, ist zudem die von Walt Disney. Der Freizeit- und Unterhaltungskonzern ist eine Größe in Freizeitparks, Kinos und US-amerikanischen Kabelanschlüssen. Mit Disney+, das vor ca. zehn Monaten gestartet ist, kommt jetzt jedoch eine neue Erfolgskomponente dazu.

Viele Investoren sind zuletzt etwas enttäuscht vom sich verlangsamenden Wachstum des Streaming-Dienstes gewesen. Per Ende des zweiten Quartals konnte Disney+ ca. 60,5 Mio. aktiver Abonnenten vorweisen. Investoren sollten allerdings nicht vergessen: Damit hat Walt Disney bereits die untere Zielspanne des Nutzerkreises erreicht, die man ursprünglich bis zum Jahre 2024 erreichen wollte. Oder, anders ausgedrückt: Disney+ ist schon heute ein gigantischer Erfolg.

Der allerdings im Kontext einer durchwachsenen Gesamtperformance etwas untergeht. Die Freizeitparks bremsen das operative Geschäft in diesem Jahr aus. Genauso wie das Filmstudiogeschäft und kleinere Bereiche wie die Kreuzfahrten. Wer jedoch langfristig orientiert ist, wird sehen: Walt Disney ist und bleibt eine Größe im Bereich der Freizeitgestaltung, die zuletzt von Netflix gemessen an der Marktkapitalisierung kurzweilig eingeholt worden ist. Mit Streaming, Freizeitparks, den vielen Franchises und den anderen Bereichen könnte das ein Discount sein. Und Walt Disney entsprechend eine attraktive Alternative.

Streaming? Es gibt Netflix-Alternativen!

Wer vom Boom des Streamings profitieren möchte, der kann natürlich auf Netflix setzen. Oder aber auf eine andere, jüngere Chance wie Roku oder Walt Disney. Beide könnten jetzt die attraktivere Wahl sein. Ob du das auch so siehst? Das bleibt natürlich deine finale Entscheidung.

The post Vergiss Netflix! Ich setze lieber auf diese Streaming-Aktien! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Roku und Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix, Roku und Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $60 Call auf Walt Disney und Short October 2020 $125 Call auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2020

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen