Das biopharmazeutische Unternehmen Veru beschäftigt sich primär mit der Onkologie, insbesondere mit Brust- und Prostatakrebs. Doch nun gibt es Neuigkeiten für Covid-19 Patienten.

Medikament gegen Covid-19

Vor zwei Tagen gab das US-Unternehmen Veru INC in einer Pressemitteilung bekannt, dass Ihr Medikamenten-Kandidat gegen COVID-19, Sabizabulin, in einer Zwischenanalyse der Phase-3-Studie die Sterblichkeitsrate bei Patienten im Krankenhaus um 55 Prozent reduziert. Die Placebogruppe (n=52) wies eine Sterblichkeitsrate von 45% auf, während die mit Sabizabulin behandelte Gruppe (n=98) eine Sterblichkeitsrate von 20% hatte.

Gute Sicherheit

Die Wirksamkeits- und Sicherheitsergebnisse stammen aus einer Zwischenanalyse der klinischen Phase-3-Studie und seien positiv. Das Medikament namens Sabizabulin wurde in der Studie über den Mund verabreicht. Getestet wurde laut der Meldung bei 150 hospitalisierten COVID-19-Patienten mit hohem Risiko für ein akutes Atemnotsyndrom. Auch Sicherheitsbedenken haben sich keine gezeigt und so empfiehlt das Komitee zur Überwachung der Sicherheit einstimmig, die Phase-3-Studie aufgrund der Wirksamkeit vorzeitig abzubrechen.

So geht es weiter

Als Nächstes werde Veru ein Treffen mit der Zulassungsbehörde FDA (Food and Drug Administration) planen, um unter anderem die Einreichung des Antrags auf Notfallzulassung zu besprechen. In der Meldung heißt es außerdem, dass die FDA Sabizabulin im Januar 2022 den Fast-Track-Status zuerkannt hat, weshalb man hofft, dass sich der Prozess der Notfallzulassung vereinfacht. Die Herstellungsprozesse habe Veru INC hochgefahren. Außerdem habe man Gespräche mit US-Regierungsbehörden geführt, um einen Vorab-Kaufvertrag für das Medikament in den USA zu erhalten.

Unabhängig von der Variante

Dr. Gary Barnette, Chief Scientific Officer von Veru, sagt dazu in der Pressemitteilung: 

„Was diese Ergebnisse noch relevanter macht, ist, dass die pharmakologische Aktivität von Sabizabulin unabhängig vom Typ der COVID-19-Variante ist. In Erwartung der anstehenden Gespräche mit der FDA könnte diese Behandlungsoption bald zur Verfügung stehen, damit wir für die nächste klinisch wichtige Welle von COVID-Infektionen gerüstet sind“.

Die Veru-Aktie

Mit der Verkündung des aktuellen Standes von Sabizabulin stieg die Veru-Aktie am Montag deutlich an: Von nicht einmal vier Euro ging es mehr als 10 Euro nach oben auf rund 14 Euro. Auch wenn sich der Kurs nach unten korrigiert hat, hält er sich aktuell immer noch deutlich über dem Preis der vergangenen Wochen. Die Veru-Aktie ist aktuell knapp 10 Euro wert. 

Veru-Aktie

Auch im BörsenNews-Forum ist nun das Interesse an der Veru-Aktie gestiegen. Nutzer USC schreibt: “Auf geht’s , Ich hoffe wir sehen Meinen ek von 12,50€ irgendwann wieder” und Nutzer Sievic geht es ähnlich: “Hoffe ich auch […] Gehe ganz optimistisch an die Sache heran”. Denn nicht nur das Covid-Medikament sieht er als vielversprechend. Die gesamte Unterhaltung finden Sie hier.

/mb