Die Biontech-Aktie startet mit einem ordentlichen Plus in die neue Handelswoche. Für Rückenwind sorgt die bevorstehende EU-Zulassung des Corona-Impfstoffes für Kinder unter zwölf Jahren.

In Israel und den USA dürfen Kinder ab fünf Jahren bereits mit dem Biontech-Vakzin geimpft werden. Voraussichtlich am Mittwoch oder Donnerstag dürfte auch die europäische Arzneimittelbehörde grünes Licht geben. Verglichen mit dem Erwachsenen-Impfstoff ist das Kinder-Vakzin geringer dosiert.

Der Kinder-Impfstoff soll laut Bundesgesundheitsministerium am 20. Dezember zur Verfügung stehen. Eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission wird trotz der nahenden Zulassung erst im kommenden Jahr erwartet.

Unterdessen expandiert Biontech kräftig an seinem Firmensitz in Mainz. In zwei Schritten will der Impfstoff-Pionier dort seine Präsenz ausbauen. Anfang 2022 wird ein ehemaliges Kasernengelände für Biontech frei. Dort sollen laut Firmengründer Ugur Sahin Büros und Labore entstehen. Ab Anfang 2023 wird Biontech ein weiteres angrenzendes Grundstück bebauen und dann doppelt so viel Fläche haben wie aktuell - insgesamt werden mehr als 1 Milliarde Euro investiert. Während in Mainz unter anderem ein Wissenschaftscampus entsteht, soll der Großteil der Produktion am Standort Marburg bleiben.

Autor: Julian Schick, wallstreet:online Zentralredaktion

 


Jetzt den vollständigen Artikel lesen