LETSCHIN (dpa-AFX) - Die Afrikanische Schweinepest hat sich in Brandenburg weiter ausgebreitet. Eine dritte Haltung von Hausschweinen - diesmal mit vier Tieren - sei von der Tierseuche betroffen, teilte das Brandenburger Verbraucherschutzministerium am Samstag mit. Zwei Mastschweine seien bereits verendet, zwei erkrankte Tiere hätten getötet werden müssen. Das Friedrich-Loeffler-Institut hatte den neuen Verdacht bestätigt. Die Fälle lägen ebenfalls in Letschin nördlich von Frankfurt (Oder) an der Grenze zu Polen - nahe der Kleinsthaltung mit zwei Tieren, die wie eine Schweinehaltung im Südosten Brandenburgs mit 200 Tieren bereits betroffen war./vr/DP/zb