Branchenvergleich Aktienkurs

Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor („Industrie“) liegt Vinci mit einer Rendite von 33,58 Prozent mehr als 22 Prozent darüber. Die „Bauwesen“-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 10,06 Prozent. Auch hier liegt Vinci mit 23,52 Prozent deutlich darüber. Diese sehr gute Entwicklung der Aktie im vergangenen Jahr führt zu einem „Buy“-Rating in dieser Kategorie.

Sentiment und Buzz

Maßstab für die Stimmung rund um Aktien ist neben den Analysen aus Bankhäusern auch das langfristige Stimmungsbild unter Investoren und Nutzern im Internet. Die Anzahl der Beiträge über einen längeren Zeitraum sowie die Änderung der Stimmung ergeben ein gutes langfristiges Bild über die Stimmungslage. Wir haben die Aktie von Vinci auf diese beiden Faktoren hin untersucht. Die Beitragsanzahl oder Diskussionsintensität zeigte dabei eine unterdurchschnittliche Aktivität, woraus sich unserer Meinung nach eine „Sell“-Bewertung erzeugen lässt. Die Rate der Stimmungsänderung für Vinci weist unserer Messung nach eine negative Veränderung auf. Dies entspricht einem „Sell“-Rating. Insofern geben wir der Aktie von Vinci bezüglich des langfristigen Stimmungsbildes die Note „Sell“.

Analysteneinschätzung

Von Analysten wird die Vinci-Aktie aktuell mit „Buy“ bewertet. Dieses Rating setzt sich aus 5 „Buy“-, 5 „Hold“- und 0 „Sell“-Bewertungen zusammen, welche in den letzten zwölf Monaten abgegeben wurden. Der Blick auf den zurückliegenden Monat verrät. 2 Buy, 1 Hold- und 0 Sell-Empfehlungen liegen aus der jüngsten Zeit vor. Damit gilt die Aktie kurzfristig aus institutioneller Sicht als „Buy“-Titel. Legt man die durchschnittliche Kursprognose der Analysten zugrunde (103,7 EUR) hat das Wertpapier ein Aufwärtspotential von 3,18 Prozent (ausgehend vom letzten Schlusskurs, 100,5 EUR), was einer „Hold“-Empfehlung entspricht. Alles in allem erhält Vinci eine „Buy“-Bewertung für diesen Abschnitt der Analyse.

Relative Strength Index

Der Relative-Stärke-Index (auch Relative Strength Index, abgekürzt RSI) wird in der technischen Analyse verwendet um einzuschäten, ob ein Titel überkauft oder überverkauft ist. Überkaufte Titel könnten demzufolge kurzfristig eher Kursrücksetzer sehen während bei überverkauften Titeln eher Kursgewinne möglich sind. Für diesen Punkt der Analyse ziehen wir den RSI auf 7- und auf 25-Tage-Basis für Vinci heran. Zunächst der RSI7dieser liegt aktuell bei 55,1 Punkten, zeigt also an, dass Vinci weder überkauft noch -verkauft ist. Damit erhält das Wertpapier eine „Hold“-Bewertung für den 7-Tage-RSI. Der 25-Tage-RSI schwankt weniger stark im Vergleich. Auch hier ist Vinci weder überkauft noch -verkauft (Wert46,14), somit erhält die Aktie auch für den RSI25 ein „Hold“-Rating. Zusammen erhält das Vinci-Wertpapier damit ein „Hold“-Rating in diesem Abschnitt.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Finanztrends.info