FRANKFURT/HANNOVER (dpa-AFX) - Arbeitgeber und Gewerkschaft in der Chemie- und Pharmaindustrie betonen in der aktuellen Krise die Bedeutung ihrer Unternehmen. Die Branche sei systemrelevant, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) und der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) vom Freitag.

"Vom Grundstoff angefangen, muss die gesamte Wertschöpfungskette der chemisch-pharmazeutischen Industrie zwingend erhalten bleiben." Darum müsse sichergestellt werden, dass die Beschäftigten auch bei eventuellen Ausgangssperren weiterhin an ihren Arbeitsplatz gelangen können, die Rohstoffversorgung gewährleistet sei und Lieferketten funktionierten.

"Für den Erhalt der rund 465 000 Arbeitsplätze in den Unternehmen der chemisch-pharmazeutischen Industrie muss alles getan werden", mahnen VCI und IG BCE. Die Bundesregierung habe viele Entlastungen und Liquiditätshilfen auf den Weg gebracht. "Weiteres wird folgen müssen", heißt es in der gemeinsamen Erklärung./ben/DP/mis