LONDON (dpa-AFX) - Eine Entscheidung über die Absage oder Verschiebung des Tennis-Grand-Slam-Turniers in Wimbledon wegen der Coronavirus-Pandemie soll in der kommenden Woche auf einem Krisentreffen fallen. Das teilte der Veranstalter AELTC mit. Spiele unter Ausschluss der Publikums werde es bei dem beliebten Rasen-Turnier aber nicht geben.

Man stehe in Kontakt mit den Behörden, hieß es weiter. Die Vorbereitungen auf das am 29. Juni beginnende Turnier starten normalerweise Ende April. Eine Verschiebung des Events wäre "nicht ohne signifikante Risiken und Schwierigkeiten" wegen des Bodenbelags. Seit dem Zweiten Weltkrieg hat das Grand-Slam-Turnier immer stattgefunden./tas/DP/stk