LEVERKUSEN (dpa-AFX) - Der Spezialchemiekonzern Covestro <DE0006062144> verzichtet wegen der Ausbreitung des Coronavirus auf Dienstreisen nach China sowie innerhalb des asiatischen Landes. Die Maßnahme gelte auf unbestimmte Zeit, sagte ein Konzernsprecher der Nachrichtenagentur dpa-AFX. "Wir beobachten die Entwicklung in China auch während der aktuellen Neujahrsferien mit größter Sorgfalt."

Die Stadt Wuhan und die Provinz Hubei sind besonders stark von dem Virus betroffen, der in immer mehr Ländern der Welt nachgewiesen wird - zuletzt auch bei einem Patienten in Deutschland.

Covestro betreibt in der chinesischen Metropole Shanghai ein Werk mit über 2000 Mitarbeitern. Hergestellt werden in Shanghai mit MDI und TDI unter anderem Vorprodukte für harte und weiche Schaumstoffe. Darüber hinaus produziert der Dax <DE0008469008>-Konzern in der thailändischen Industriezone Map Ta Phut mit mehr als 500 Mitarbeitern das Hartplaste Polycarbonat, das unter anderem für Haushaltsgeräte oder Autodächer verwendet wird./mis/knd/fba