DÜSSELDORF/WUHAN (dpa-AFX) - Der Handelskonzern Metro <DE000BFB0019> hat in seinen vier Großmärkten in der abgeriegelten chinesischen Metropole Wuhan Maßnahmen zum Schutz von Mitarbeitern und Kunden vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus ergriffen. In allen vier Märkten seien Körpertemperatur-Kontrollpunkte eingerichtet worden, berichtete der Handelsriese am Dienstag. Für die Mitarbeiter seien Schutzartikel bereitgestellt worden. Außerdem sei die Häufigkeit der Reinigung und Desinfektion in allen Bereichen der Märkte erhöht worden. Bisher habe es unter den Mitarbeitern noch keine Infektionen gegeben, sagte eine Metro-Sprecherin.

In einem Reisehinweis empfahl das Unternehmen allen Mitarbeitern, die sich momentan in Asien aufhalten, an öffentlichen Orten einen Mundschutz zu tragen, keine Märkte oder Bauernhöfe zu besuchen, den direkten Kontakt mit Tieren und ihrer Umgebung zu vermeiden und sicherzustellen, dass Lebensmittel gründlich gekocht werden./rea/DP/jha