TERNOPIL (dpa-AFX) - In der Westukraine sind wegen eines mit dem Coronavirus infizierten Priesters sechs Dörfer im Gebiet Ternopil komplett abgeriegelt worden. Die Polizei entschied sich dazu, nachdem ein Mann an der Lungenkrankheit Covid-19 starb. Der 68-Jährige habe sich wohl Anfang März während einer Beerdigung bei dem Geistlichen angesteckt, teilte Vize-Innenminister Anton Geraschtschenko am Mittwoch mit. Insgesamt werde die Zahl der Kontaktpersonen auf etwa 500 geschätzt. Der 57 Jahre alte Priester selbst liegt demnach auf einer Intensivstation und wird künstlich beatmet.

In der Ukraine haben sich laut offiziellen Angaben bisher vergleichsweise wenige Menschen mit dem Coronavirus angesteckt - Stand Mittwoch waren es 113 Menschen. Das liegt auch daran, dass es kaum Tests auf das neuartige Virus gibt. Das osteuropäische Land hat bereits seine Grenzen geschlossen und den Reiseverkehr im Land massiv eingeschränkt. Vier Menschen starben an der Lungenkrankheit./ast/DP/mis