Gemeinsam kommen beide Institute auf rund 1,5 Mrd. Euro Bilanzsumme und aktuell 277 Mitarbeiter. Im Zuge des Zusammenschlusses soll es "keinen Personalabbau" geben, heißt es in einer Mitteilung.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Finanzbusiness.de