WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der Volkswagen-Konzern hat nach einem starken Jahresstart seine Ergebnisprognose hochgeschraubt. Bereits im ersten Quartal erreichte die um Sondereffekte bereinigte Ergebnismarge vor Zinsen und Steuern trotz Belastungen aus Chipmangel und Corona-Pandemie 7,7 Prozent und lag damit deutlich über dem bisher genannten Zielkorridor 5,0 bis 6,5 Prozent für 2021. Nun peilt das Management um Konzernchef Herbert Diess im laufenden Jahr 5,5 bis 7,0 Prozent bei der am Kapitalmarkt viel beachteten operativen Marge an, wie der Dax-Konzern am Donnerstag in Wolfsburg mitteilte. Analysten rechneten zuletzt bereits mit Werten über 7 Prozent. Ausschlaggebend für die gute Entwicklung in den ersten drei Monaten waren vor allem ein deutlich höherer Absatz als im Vorjahr, eine höhere Nachfrage nach margenstärkeren Modellen sowie Bewertungseffekte aus Rohstoffabsicherungen. Auch beim Nettomittelzufluss aus dem Automobilgeschäft wird VW optimistischer und erwartet nun einen starken Anstieg gegenüber dem Vorjahr./men/zb