WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der Volkswagen -Konzern will im Rahmen seines Umbaus hin zu Elektroantrieben und Software am Stammsitz Wolfsburg viel Geld in ein neues Entwicklungszentrum stecken. Für den "Campus Sandkamp" könnten rund 800 Millionen Euro investiert werden, hieß es am Freitag in einem Brief von Konzernchef Herbert Diess, Betriebsratschefin Daniela Cavallo und Personalvorstand Gunnar Kilian an die Belegschaft. Der Campus soll die Leistungsfähigkeit der Technischen Entwicklung am Standort der Konzernzentrale gewährleisten und für mehrere Bereiche da sein. Ziel ist es unter anderem, die Belegschaft auf die künftigen Aufgaben in der sich wandelnden Branche vorzubereiten.

Ein Modernisierungsfonds investiert zusätzlich in den kommenden fünf Jahren insgesamt 125 Millionen Euro in die Standorte der Volkswagen AG. Das Geld soll ausschließlich dafür da sein, die Attraktivität von Volkswagen als Arbeitgeber zu steigern.

Die Maßnahmen sind Teil der neuen Konzernstrategie bis 2030, welche Diess kommende Woche vorstellen will und die vor dem Wochenende Bestandteil von Beratungen des Aufsichtsrates waren. Dem Brief zufolge sollen zudem die Beschäftigten der künftigen Batteriezellfabrik in Salzgitter Beschäftigte der Volkswagen AG sein./men/jha/