Digitale Werbung ist definitiv ein Wachstumsmarkt, in den Foolishe Investoren vielleicht investieren wollen. Zumindest, wenn sie starke Wachstumsaktien favorisieren.

Bereits im letzten Jahr 2019 lag der Markt bei 639 Mrd. US-Dollar. Gängige Prognosen rechnen zudem damit, dass 2021 rund 52 % aller Werbeausgaben im Internet getätigt werden. Das impliziert ein gigantisches Marktpotenzial, sowohl relativ als auch absolut.

Foolishe Investoren fragen sich jetzt natürlich: Wie kann ich von dieser rasanten und milliardenschweren Chance profitieren? Grundsätzlich könnten die Aktien von Pinterest (WKN: A2PGMG) und The Trade Desk (WKN: A2ARCV) zwei spannende und vergleichsweise junge Möglichkeiten sein, die jetzt überaus heiß sind.

Pinterest: Kratzen an der Oberfläche

Eine erste Aktie, die an der Oberfläche ihres langfristigen Potenzials kratzt, ist dabei die von Pinterest. Die letzten Quartalsumsätze lagen beispielsweise erst bei 272 Mio. US-Dollar, was übrigens einem eher moderaten Wachstum von 4 % entsprochen hat. Allerdings sind die dreistelligen Millionenumsätze auch hier erst die metaphorische Spitze des Eisbergs.

Pinterest monetarisiert den US-Markt zwar bereits sehr effizient. Im letzten Quartal lag der durchschnittliche Umsatz je User bei starken 2,50 US-Dollar, wobei auch hier der Vorjahreswert mit 2,80 US-Dollar bereits bedeutend höher gewesen ist. Das größere Potenzial sind jedoch die 321 Mio. internationalen Nutzer. Vor allem im Vergleich zum US-amerikanischen Nutzerkreis, der sich auf lediglich 96 Mio. aktive Nutzer beläuft.

Die durchschnittlichen 0,14 US-Dollar der internationalen User sind im Vergleich zum US-Nutzerkreis definitiv schwach, was im Moment noch das Problem zu sein scheint. Allerdings auch auf ein großes Umsatzpotenzial hindeutet. Sollte Pinterest es beispielsweise schaffen, hier auf einen durchschnittlichen Umsatz je Nutzer von lediglich einem US-Dollar zu kommen (was rund 40 % der Erlöse der US-Nutzer entspräche), könnte Pinterest weitere 276 Mio. US-Dollar generieren. Beziehungsweise den Quartalsumsatz verdoppeln.

In der Zwischenzeit dürfte auch der Nutzerkreis insgesamt größer werden. Im letzten Quartal kletterten die Nutzer schließlich um 39 % im Jahresvergleich. Ebenfalls eine starke Entwicklung, die man nicht außer Acht lassen sollte.

The Trade Desk: Effizienter im Werbemarkt unterwegs

Mit der Aktie von The Trade Desk verfolgen Foolishe Investoren hingegen ein gänzlich anderes Ziel. Auch hier wird man mittel- bis langfristig vom Trend des digitalen Werbemarktwachstums profitieren können. Wobei die Lösung des Unternehmens im Vordergrund steht, die für potenzielle Werbende besonders interessant ist.

The Trade Desks Aufgabe ist es, passende Inhalte von Werbenden mit den passenden Nutzern zu verknüpfen. Dabei werden im Rahmen einer blitzschnellen „Auktion“ die Daten abgeglichen und während des Ladens einer Seite möglichst effiziente Werbeinhalte für Nutzer bereitgestellt. Ein definitiv spannendes und techaffines Geschäftsmodell, das allerdings bedeutende Mehrwerte für werbende Unternehmen schaffen kann.

The Trade Desk tritt wachstumstechnisch zwar momentan etwas auf der Stelle, was an sinkenden Werbebudgets in wirtschaftlich schwierigen Zeiten liegt. Möglicherweise wird es jedoch schon bald zu einer Trendumkehr kommen, da insbesondere effizienteres und zielgenaueres Werben mit sinkenden Budgets wichtiger werden dürfte.

Das letzte Umsatzminus im zweiten Quartal in Höhe von 13 % sollte man daher besser nicht als Referenzgröße wählen. Zumal The Trade Desk im Vorjahresquartal den Umsatz noch um 42 % steigern konnte. Kleiner Hinweis: Das könnte eher der Anspruch dieses spannenden Unternehmens im Wachstumsmarkt der digitalen Werbung sein.

Digitale Werbung: So kannst du investieren!

Digitale Werbung ist definitiv ein interessantes Marktumfeld. Der Trend scheint eigentlich recht klar zu sein. Auch aktuelle Prognosen verdeutlichen viel Potenzial. Mit den Aktien von Pinterest und The Trade Desk können Foolishe Investoren noch in vergleichsweise junge Unternehmen dieses Marktes investieren. Eine Chance, über die man vielleicht einmal nachdenken sollte.

The post Vom Milliarden-Markt digitale Werbung profitieren: Pinterest & The Trade Desk appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere 3 Top-Aktien für den Boom neuer Energien

Erneuerbare boomen weltweit, und Staaten wollen aktuell mit Konjunkturpaketen der Branche noch mehr Schub geben. Wir stehen vor Jahrzehnten an beeindruckendem Wachstum.

Davon werden einige Unternehmen enorm profitieren. Wir haben uns nach Top-Aktien umgeschaut, die bei Wasserstoff, Solarenergie und Elektroautos die Nase vorn haben. Es sind Aktien, die nicht jeder auf dem Radar hat, aber das muss nicht lange so bleiben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „3 Aktien für die Zukunft neuer Energien“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Pinterest und The Trade Desk. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Pinterest und The Trade Desk.

Motley Fool Deutschland 2020

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen