Eine Top-Aktie unter 1.000 Euro: Ich gebe dir recht, der Preis ist nicht unbedingt attraktiv. Häufig kauft man als Investor eher eine begrenzte Stückzahl von Anteilsscheinen. Schließlich ist der Preis eben hoch.

Aber wir können es auch positiv sehen. Bei einer Top-Aktie unter 1.000 Euro bezahlen wir zumindest für einen Anteilsschein keinen vierstelligen Betrag. Aber sowieso sollte man sich davon lösen, welchen Preis man berappt, und sich eher darauf konzentrieren, welchen Wert man erhält.

So auch bei unserer heutigen Aktie, die wir etwas näher in den Fokus rücken wollen. Megatrend, Wachstum und Bewertung stimmen. Auch das Ökosystem. Anlass genug für mich, meine Position noch einmal signifikant auszubauen.

Die Top-Aktie für unter 1.000 Euro, von der ich 2 gekauft habe!

Mercadolibre (WKN: A0MYNP) ist die Top-Aktie unter 1.000 Euro, von der ich zuletzt zwei weitere Anteilsscheine gekauft habe. Damit habe ich diese Position noch weiter ausgebaut, die sich sowieso schon in meinem Depot befindet. Vielleicht kommt dir die Komposition bekannt vor. Aber ich sehe eigentlich das Potenzial, dass die Marke in naher oder ferner Zukunft kaum mehr unterhalb einer vierstelligen Marke gehandelt wird. Einen Split natürlich explizit ausgeschlossen.

Aber zurück zu der Chance: Mercadolibre hat nicht nur ein starkes, sondern ein führendes Tech-Ökosystem Lateinamerikas aufgebaut. Der gleichnamige Onlinehändler ist in den Regionen Brasilien, Argentinien und Mexico der stärkste Name. Trotz Konkurrenz: Das Management kennt den Heimatmarkt einfach gut. Deshalb hat man schließlich einen Zahlungsdienstleister mit Mercado Pago entwickelt, der ursprünglich als Infrastruktur für den E-Commerce diente, aber sich inzwischen verselbstständigt, weil Zahlungsdienstleistungen einen separaten Megatrend darstellen.

Trotz Corona, trotz der Inflation (die in Lateinamerika sowieso weiter verbreitet ist) und der teilweise mauen Wirtschaftsperspektiven stimmt das Wachstum. Welch Wunder bei E-Commerce und Payment. Aber im letzten Quartal kletterten die Erlöse erneut um 67 % in lokalen Währungen. Das war ein Highlight im Rahmen der Quartalsberichtssaison. Zudem wird der Tech-Konzern inzwischen profitabel. Bei einem Quartalsumsatz von zuletzt 2,2 Mrd. US-Dollar könnte zukünftig profitableres Wachstum eine Neubewertung auslösen.

Aber insgesamt ist diese Top-Aktie unter 1.000 Euro nicht zu teuer. Bei den jetzigen Aktienkursen liegt das Kurs-Umsatz-Verhältnis nicht einmal bei 5. Auch eine Marktkapitalisierung von ca. 40 Mrd. US-Dollar ist für mich für die Größe nicht zu teuer. Es geht schließlich um den E-Commerce, um Payment und einen Markt von 600 Mio. Verbrauchern.

Vielleicht noch einmal mehr

Die Aktie von Mercadolibre kaufe ich immer mal nach. Ich sehe hier mehr als eine Top-Aktie von unter 1.000 Euro. Vielmehr geht es mir um das Wachstum, den Megatrend und das funktionierende Ökosystem. Alles in allem: um eine runde Investitionsthese, die erfüllt, was sie soll. Vielleicht mit Ausnahme eines nachhaltigen Gewinnwachstums.

Der Artikel Von dieser Top-Aktie unter 1.000 Euro habe ich zuletzt 2 gekauft! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Mercadolibre. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von MercadoLibre.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen