Ob man als Investor die Vonovia-Aktie (WKN: A1ML7J) jetzt kaufen soll, können wir aus verschiedenen Perspektiven heraus betrachten. Zunächst einmal gibt es die Dividende, die zwar relativ hoch ist, aber wenn überhaupt auf bereinigter Basis wächst. Egal, wie wir es drehen oder wenden: 1,66 Euro je Aktie sind weniger als die zuvor gezahlten 1,69 Euro je Aktie.

Ein Insider bei dem DAX-Wohnimmobilienkonzern hat diese Frage jetzt jedenfalls für sich beantwortet. Und kauft. Blicken wir auf die Details und mögliche Investitionsthesen auch für Foolishe Investoren.

Vonovia-Aktie: Der erste Insider-Kauf!

Wir befinden uns im März dieses Jahres und können nun also auf den ersten Insider-Kauf bei der Vonovia-Aktie blicken. Mit Philip Grosse hat der Finanzvorstand des Wohnimmobilienkonzerns Aktien am auch von ihm gemanagten Unternehmen erworben.

Rund 380.000 Euro bezahlte Grosse für ca. 8.600 Vonovia-Aktien. Bei einem durchschnittlichen Kaufpreis von 44,59 Euro nutzte der Funktionär offenbar die günstigeren Konditionen. In den vergangenen fünf Tagen korrigierte die Aktie schließlich um 5,6 %, seit Jahresanfang sehen wir ein Minus von ca. 10,5 %. Wobei wir über die Beweggründe der Insiderkäufe natürlich wenig sagen können.

Trotzdem ist es grundsätzlich natürlich ein positives Signal, dass ein entscheidender Funktionär diese Aktienkurse für einen Kauf nutzt. Aber was ist wohl seine Investitionsthese …?

Mögliche Investitionsthese

Im Endeffekt können wir wohl sagen, dass das weitere Wachstum das ist, was für Investoren bei der Vonovia-Aktie jetzt relevant ist. Das Management stellte zuletzt Funds from Operations zwischen 2,0 und 2,1 Mrd. Euro für das Geschäftsjahr 2022 in Aussicht. Ein Wert, der deutlich über dem Vorjahreswert liegen soll, in Teilen eben aufgrund des Zukaufs.

Das Management selbst sieht sich außerdem in der eigenen Dividende auf einem weiterhin konstanten Kurs. Bereinigt um die Kapitalerhöhung habe man die Dividende je Aktie sogar um acht Cent erhöht. Auch wenn das formal ein wenig getrickst ist, zeigt das trotzdem, dass man stabile Ausschüttungen weiterhin priorisiert. Wenngleich auch auf einem bereinigten Niveau.

Die fundamentale Bewertung ist im Allgemeinen außerdem alles andere als teuer. Bei einer Dividendenrendite von 3,77 % und einem Kurs-FFO-Verhältnis von unter 17 besteht mit weiterem Wachstum die Möglichkeit auf solide, defensive, womöglich sogar marktschlagende Renditen. Zumal das Geschäftsmodell der Vonovia-Aktie als Wohnimmobilienkonzern weder zyklisch noch krisenanfällig ist.

Es gibt daher Gründe, jetzt in die Vonovia-Aktie zu investieren. Ob sie auch dir reichen ist eine andere Frage. Ein Top-Insider hat nun jedenfalls die ersten Aktienrückkäufe in diesem Jahr getätigt. Das ist durchaus bemerkenswert.

Der Artikel Vonovia-Aktie: Der 1. Insider-Kauf des Jahres! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Vonovia. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen