WERBUNG / ANZEIGE - Börsennews.de ist für den Inhalt der Anzeige nicht verantwortlich.

Diese Firma überrascht immer wieder! Mit einem Schlag zum aufstrebenden Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen für Frauen in den Vereinigten Staaten im Bereich Telemedizin und Versandapotheke!

 

Genial wie Amazon! Mit neuster Akquise auf demselben Wachstumstrend wie der E-Commerce Gigant, allerdings mit einem entscheidenden Unterschied!

  • Marktführer diverser digitaler Dienstleistungsbereiche ist voll auf Wachstumskurs und gibt richtig Gas! Der letzte Zukauf beweist das unglaubliche Managementgeschick!

 

  • Sieben strategische Firmensäulen sorgen für ein stark steigendes Umsatz- und Ertragswachstum. Erlöse in 2020: 50,2 Mio. CAD! Erwartetes Umsatz- und Erlöswachstum auf mehr als 400 Mio. CAD pro Jahr und 100 Mio. CAD EBITDA Gewinn!

 

  • Betrieb von insgesamt 74 Kliniken und Marktführer bei diversen digitalen Dienstleistungsbereichen z.B. wird das Produkt OSCAR Pro (elektronische Patientenakten) von 2.200 Kliniken und 10.700 Ärzten verwendet.

 

  • Erwartete Aufnahme in den S&P/TSX Index am 20.09.21 dürfte für signifikante Käufe von Index-Fonds führen, sehen wir bald die nächste 25% Rally?

 

 

 

Liebe Leserinne und Leser,

bereits Ende letzten Jahres hat der Onlinegigant Amazon seinen Einstieg in das Versandapothekengeschäft angekündigt. Über den neuen Service "Amazon Pharmacy" können Kunden in den Vereinigten Staaten künftig verschreibungspflichtige Medikamente bestellen.

Das neue Versandangebot bringe frischen Wind in den Markt, schreiben die Analysten des Brokerhauses Evercore ISI. "Bislang sind Verbraucher mit dem Versand verschreibungspflichtiger Medikamente nicht warm geworden, da der Service geringer ist."

Dass Amazon auf den lukrativen Gesundheitsmarkt drängt war spätestens mit der Übernahme der Online-Apotheke PillPack im Jahr 2018 für 753 Millionen US-Dollar klar. Mithilfe von PillPack ist nun auch Amazon in den meisten US-Bundesstaaten dazu lizenziert verschreibungspflichtige Medikamente auszugeben. Mehr aber noch nicht! Weitere Angebote und Dienstleistungen fehlen.

 

Genau darin ist WELL Health besser aufgestellt, denn mit dem neusten Deal ist unser Healthcare-Favorit seiner Konkurrenz wieder einmal einen Schritt voraus!

 

Der neuste Kauf vereint 3 entscheidende Vorteile:

  • Telemedizin

 

  • E-Apotheken-Lösung mit kostenlosem Versand

 

  • Spezialisierung auf die Bedürfnisse und die Gesundheit von Frauen

 

 

Mit der neusten Meldung (LINK zur Pressemitteilung) unterstreicht WELL Health Technologies (WKN: A2JQV6) zum wiederholten Male seine Innovationskraft und weitdenkende Geschäftspolitik! Mit der geplanten Übernahme der Mehrheitsbeteiligung an WISP Inc. setzt WELL Health seine Expansion in den USA eindrucksvoll fort!

Zum 1. September 2021 konnte man einen endgültigen Aktienkaufvertrag mit den Aktionären von WISP Inc. abschließen, um die Mehrheit der ausgegebenen und ausstehenden Aktien für einen Gesamttransaktionswert von ca. 41 Millionen US-Dollar zu erwerben.

Es wird erwartet, dass WELL Health Technologies (WKN: A2JQV6) bei Abschluss der Transaktion rund 53 % des ausgegebenen und ausstehenden Aktienkapitals von WISP auf vollständig verwässerter Basis besitzen wird. Der Abschluss der Transaktion wird voraussichtlich Anfang des vierten Quartals 2021 abgeschlossen sein und unterliegt einer Reihe üblicher und anderer Bedingungen, einschließlich des Erhalts der erforderlichen behördlichen und Börsenzulassungen.

 

Paukenschlag im Telemedizin und E-Gesundheitssektor!

30 Milliarden USD Marktkapazität werden nun erobert und sorgen für zusätzliche satte Umsatzsteigerungen auf Konzernebene!

 

Bei unserer intensiven Recherche hatten wir das Gefühl, dass die großen Player den Bereich der Frauengesundheit nicht so ganz ernst nehmen bzw. etwas außer Acht lassen. Doch das scheint uns ein großer Fehler zu sein! Denn der globale Markt für Frauengesundheit ist eine Branche mit einem Volumen von über 30 Milliarden US-Dollar, die jährlich um 6 % wächst.

WELL Health Technologies (WKN: A2JQV6) war schon immer innovativer und anders als die Konkurrenz und daher macht diese Transaktion noch mehr Sinn. Denn damit positioniert man sich mit einem Schlag als aufstrebenden Anbieter von Frauengesundheitsdienstleistungen in den Vereinigten Staaten im Bereich Telemedizin (mit eigener App) und Versandapotheke! Und man kann dieses Know-how in den USA zu nutzen, um ähnliche Dienstleistungen in anderen Ländern, zunächst in Kanada, einzuführen.

 

WISP Inc. vereint alles was ein zukunftsfähiger Medizin-Profi in der heutigen Zeit anbieten muss!

  • WISP ist ein US-amerikanischer Technologieführer und Innovator bei der Bereitstellung von qualitativ hochwertigen Telemedizin- und E-Apotheken-Dienstleistungen, der sich auf die Gesundheit von Frauen spezialisiert hat.

 

  • Das Unternehmen bietet Patienten in allen 50 US-Bundesstaaten Lösungen für Beschwerden im Bereich der weiblichen Reproduktions- und Sexualgesundheit.

 

  • Angebot über telemedizinische Beratungen als auch über verschreibungspflichtige und natürliche Medikamente.

 

  • WISP hat bis heute mehr als 200.000 Patienten betreut und besitzt eine extreme Kundenbindung und -zufriedenheit.

 

  • Durch das diskrete und zeitnahe Angebot an Behandlungen für Beschwerden wie Hefepilzinfektionen, Harnwegsinfektionen, Herpes und andere Beschwerden im Zusammenhang mit der sexuellen Gesundheit hat WISP eine starke Beziehung zu seinen Kunden aufgebaut, was zu mehr als 50 % wiederkehrenden Einnahmen/Abonnements führt.

 

  • Kostenloser und diskreter Versand in unauffälligen Kartons.

 

  • Starkes und profitables Umsatzwachstum: Der derzeitige Jahresumsatz von WISP beläuft sich auf ca. 30 Millionen US-Dollar und stellt ein organisches Wachstum von mehr als 100 % im Jahresvergleich dar. 

 

  • WISP hat Bruttomargen von über 65 % und erzielte in den letzten Quartalen ein positives EBITDA.

 

  • Der schnell wachsende digitale Umsatz von WISP stärkt das digitale Portfolio und das organische Wachstumsprofil von WELL.

 

 

Die fortschreitende Digitalisierung hat bereits zahlreiche disruptive Innovationen hervorgebracht, denen noch viele weitere folgen werden.

Online-Apotheken, wie z.B. DocMorris, laufen örtlichen Apotheken den Rang ab. Anfangs gab es heftigen Gegenwind und die Idee der Online-Bestellungen von Medikamenten wurde belächelt. Die damaligen Visionäre konnten sich jedoch durchsetzen und entstand ein riesiger Markt!

Die Kombination aus wachsender Nachfrage nach E-Apotheken und virtuellen Pflegediensten bietet robusten Rückenwind für den Markt, von dem die WISP-Plattform profitieren wird.  So ist WISP in der Branche der Online-Apotheken tätig, die laut IBISWorld bis 2025 weltweit einen CAGR von 16 % und ein Volumen von über 60 Mrd. US-Dollar erreichen soll.  Darüber hinaus haben die Telegesundheitsdienste laut jüngsten Studien von McKinsey einen fast 40-fachen Anstieg gegenüber der Zeit vor der Pandemie verzeichnet.

 

Vielfältiges und ausgereiftes elektronisches Dienstleistungsangebot:

Ein normaler Arztbesuch bedeutet Wartezimmer, Arbeitsunterbrechung und eine Behandlung, die dann oft nicht die Erwartungen erfüllt. WISP macht’s da ganz anders, denn der Telemedizin-Experte passt Ihre Betreuung an Ihre Bedürfnisse an.

Seit der Gründung von Wisp im Jahr 2018 hat das Unternehmen seinen Patienten eine einfachere, zugänglichere und befriedigendere Erfahrung im Bereich der sexuellen Gesundheit geschaffen. Angefangen mit der diskreten Herpes-Behandlung bietet WISP ein umfassendes Menü von Online-Produkten und Dienstleistungen an, einschließlich verschreibungspflichtiger Behandlung, OTC-Prävention, Grundversorgungsberatungen, Verhütungsmittel und mehr - alles überall und jederzeit verfügbar.

 

Das Motto lautet:

„Wir machen Gesundheitsfürsorge richtig, mit niedrigeren Kosten, schneller Behandlung und Ärzten, die es verstehen. Gehört werden, behandelt werden, sich besser fühlen !“

 

Quelle: hellowisp.com

 

WISP bietet eine unternehmenseigene App (wispcare unlimited) fürs Handy an, mit der der Kunde/Patient ohne Wartezeit Zugang zu unbegrenzten Online-Arztkonsultationen erhält. Somit werden sexuelle und reproduktive Beschwerden von zu Hause aus behandelt oder noch am selben Tag ein Rezept für die Grundversorgung ausgestellt. Die Preise von Wispcare sind so gestaltet, dass jeder Zugang zur Behandlung hat, unabhängig von der Versicherung.

 

Das Gebührenverzeichnis bietet 2 Modelle:

  • Wispcare unlimited als monatliches Abonnement ohne Einschränkungen für 10 USD/Monat

 

oder

  • Das Modell „one-time consult”, womit die Patientin einmalig eine Dienstleistung in Anspruch nehmen kann. Diese kostet dann einmalig 39 USD

 

Quelle: hellowisp.com

 

Neben der Telemedizin, die den Patientinnen eine fundierte und professionelle Behandlung und Diagnose von ausgewählten Ärzten garantiert, können die verschriebenen oder empfohlenen Medikamente direkt und kostengünstig über den unternehmenseigenen Online-Shop bestellt werden.

 

Im Bereich der Anti-Baby-Pille findet man zum Beispiel eine Vielzahl von unterschiedlichen Verhütungsmitteln:


Quelle: hellowisp.com

 

Vorteile der Online-Bestellung von Antibabypillen:

  • Einfacher und kostengünstiger als der Gang zu einem traditionellen Arzt oder einer Planned Parenthood-Klinik.

 

  • Der Online-Arzt wird dem Patienten auf der Grundlage seiner Krankengeschichte dieselben Empfehlungen geben wie bei einer persönlichen Untersuchung, aber man hat immer die Wahl, welche Verhütungsmittel man ausprobieren möchten.

 

  • Niedrige Kosten - Durch die Kombination von Markenpräparaten mit Generika zahlt der Kunde immer die niedrigsten verfügbaren Kosten.

 

  • Keine zusätzlichen Beratungsgebühren – beste medizinische Hilfe ohne versteckte Gebühren

 

  • Kostenlose Lieferung - Sobald sich der Kunde und der Arzt sich für die richtige Pille entschieden haben, liefert wisp das Rezept kostenlos nach Hause.

 

Ein weiterer Meilenstein ist geglückt! WELL Health entwickelt sich prächtig und unterstreicht seine Vormachtstellung im Bereich der Telemedizin.

 

 

 

(WKN: A2JQV6, Ticker TSX: WELL)

 

Das Ziel des Unternehmens ist es, mit der besten und neuesten Technologie den Markt zu revolutionieren und den Pflegestandard zu erhöhen. So sollen technologische Fortschritte wie Telemedizin, künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen das Gesundheitssystem effizienter, besser vernetzt und individueller machen können.

 

WELL Health Technologies: Kanadas größter Betreiber von medizinischen Ambulanzen und führender multidisziplinärer Anbieter von Telehealth-Dienstleistungen

  • Sieben strategische Firmensäulen sorgen für ein stark steigendes Umsatz- und Ertragswachstum. Die letzten Hammer-Zahlen beweisen es eindrucksvoll!

 

  • Das Unternehmen zählt zu den führenden Telemedizin-Anbietern in Kanada: Über 2.800 Ärzte haben über 200.000 virtuelle Behandlungsbesuche abgewickelt – man ist auf den Spuren von Teladoc Health (22,75 Mrd. $ Börsenwert).

 

  • Unser neuer Healthcare-Gigant betreibt derzeit 27 Kliniken und gehört bei diversen digitalen Dienstleistungsbereichen zu den Marktführern z.B. wird das Produkt OSCAR Pro (elektronische Patientenakten) von 2.200 Kliniken und 10.700 Ärzten verwendet.

 

5 Schlüsselbereiche für die erfolgreiche Zukunft von WELL Technologies:

 

  • Skalierung: WELL wird voraussichtlich mehrere weitere Kliniken erwerben oder bauen, um die Basisplattform für höhere Wachstumsziele zu stärken.

 

  • Tech-Assets akquirieren: Wir sehen in den jüngsten Transaktionen wertvolle SaaS-Umsätze, die zu einem Plattformangebot und einem höheren Aktienmultiple führen. Die M&A-Aktivitäten sind auch durch die Änderungen der Abrechnungscodes für Telemedizin wertvoller geworden, die nun die virtuelle Pflegetechnologie einbeziehen.

 

  • Entwickeln und testen: WELL hat mehr als 1 Million Patientenbesuche auf jährlicher Basis, entweder virtuell oder persönlich. Das stellt eine einzigartige Situation dar, in der neue Technologien mit reichhaltigen Testdaten entwickelt werden können, bevor eine weitere Expansion erfolgt.

 

  • Organische Expansion: WELL kann seine erworbenen und entwickelten Technologien in ganz Kanada und in den USA ausrollen, was zu einem möglichen beschleunigten organischen Wachstum führt. Das Unternehmen kann auch das organische Wachstum in seinen Kliniken steigern, indem es zusätzliche Ärzte einstellt, um die zusätzlich verfügbare Kapazität den gestiegenen virtuellen Besuchen anzupassen.

 

  • Starkes Management und zukünftiger strategischer Wert: Starker Track-Rekord des Managements, einschließlich vergangener Unternehmensverkäufe, unterstützt die Wachstumsinitiativen. Das Management und die Insider sind mit einem Anteil von ca. 25% am Unternehmen langfristig beteiligt und haben auch an den letzten Finanzierungsrunden teilgenommen. In einem längerfristigen Szenario könnten wir uns vorstellen, dass ein Teil oder die Gesamtheit der Vermögenswerte von WELL von Private Equity oder größeren strategischen Unternehmen in dieser wertvollen Branche übernommen wird.

 

Setzen Sie auf jetzt auf WELL Health Technologies – das innovative Unternehmen gehört bereits jetzt zu den absoluten Leadern im Bereich Telemedizin und Gesundheits-Dienstleistungen in Kanada!

Die Firma fährt schon hohe Gewinne ein. Weitere Steigerungen sind geplant! Damit müssen auch die Analysten ihre Kursziele bald nach oben anpassen! Selten haben wir ein so gut geführtes und bestens aufgestelltes Unternehmen gesehen!

 

Name:

Well Health Technologies Corp.

WKN:

A2JQV6

ISIN:

CA94947L1022

Börsenkürzel Deutschland:

W7V

Börsenkürzel Kanada (TSX):

WELL.TO

Letzter Börsenkurs an der Heimatbörse:

5,28 € (Tradegate)

 

Link zu aktuellen Kursen and der kanadischen Börse TSX: LINK

Link zu Kursen an deutschen Börsenplätzen: LINK

 

Bitte beachten Sie, dass die Umsätze im Regelfall an der kanadischen Hauptbörse deutlich höher sind als an deutschen Börsen. Beachten Sie aber bitte immer limitierte Aufträge abzugeben! Generell sind Limit-Orders gegenüber reinen 'billigst' Orders vorzuziehen.


Wir sind keine Anlageberater - bitte beachten Sie unbedingt unsere Risikohinweise / Disclaimer.

 

Profitieren Sie von unserem über Jahrzehnte aufgebauten einzigartigen Netzwerk zu Brokern, Analysten und Branchenkennern und abonnieren Sie jetzt kostenlos und absolut unverbindlich unseren Newsletter!

 

 

 

 

Happy Trading wünscht Ihnen

Ihr Biotechradar-Team

 

 

 

 

Auszug von unseren Rechtlichen Hinweisen / Disclaimer / Risikohinweisen

Die Firma Financial Research & Publication Ltd. ist u.a. Betreiber der Webseite:

Biotechradar.de im Folgenden „Webseiten“ genannt.

Die Inhalte der „Webseiten“, der Newsletter und sonstige Publikationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Financial Research & Publication Ltd. übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Ferner wird in keiner Weise das Eintreffen von jeglichen Kursprognosen / Kurszielen garantiert. Die Nutzung der Inhalte der Webseite erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Das Webangebot richtet sich an Nutzer mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Die Webseite richtet sich nicht an Benutzer, die ihren Wohnsitz in anderen Staaten, als den oben genannten, haben oder aus sonstigen Gründen unter die Vorschriften anderer Staaten fallen. Financial Research & Publication Ltd. übernimmt keine Zusicherung und Gewähr dafür, dass sich diese Webseite oder die auf ihr enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit den Gesetzen anderer Staaten als der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder Österreich befindet.

Sämtliche Veröffentlichungen (z.B. Interviews, Artikel, Kurzberichte, Unternehmensvorstellungen, Börsenbriefe, Newsletter, Musterportfolios, charttechnische Einschätzungen usw.) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlungen hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs der besprochenen Instrumente dar. Alle Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung des Webseitenbetreibers (und / oder seiner in- oder externen redaktionellen Mitarbeiter oder Geschäftspartner) wieder. Bei allen Publikationen handelt es sich um journalistische Beiträge. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser von allen Webseiteninhalten übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser sind keine Anlageberater. Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte können Aktien von Unternehmen sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung müssen Anleger oft mit einer hohen Volatilität bzw. niedrigen Marktliquidität rechnen.

Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte und Beiträgen sind Aktien, die mit großen Kursrisiken verbunden sind und deshalb für unerfahrene oder risikoaverse Anleger nicht geeignet sind. Dies gilt insbesondere für alle Over The Counter (OTC), d. h. außerhalb einer überwachten Börse oder eines geregelten Marktes oder im sog. Freiverkehr gehandelten Aktien. Ähnliches gilt für die Aktien, die an der australischen Börse (ASX), an kanadischen Börsen (z.B. in Toronto oder Vancouver) oder am Alternative Investment Market (AIM), einem Segment der Londoner Börse, gehandelt werden. Die von uns analysierten oder vorgestellten Aktien werden häufig auf einem dieser Märkte gehandelt, bei denen es sich um Segmente der höchsten Risikoklasse handelt. Titel, die dort gehandelt werden, sind jederzeit von der Möglichkeit eines Totalverlustes, von hoher Volatilität und der Möglichkeit eingeschränkter Handelbarkeit und insbesondere Veräußerbarkeit auf Grund geringer Handelsvolumina bedroht. Hohen Kurschancen stehen gewaltige Risiken gegenüber.

Alle Informationen, die auf den „Webseiten“, den Newslettern oder sonstiger Veröffentlichungen enthalten sind, stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot zum Verkauf oder Kauf von Anlagen oder für andere Transaktionen dar. Es sind auch keine Empfehlungen im Rahmen einer Anlageberatung.

Veröffentlichte Publikationen enthalten lediglich eine unverbindliche Meinungsäußerung zu den angesprochenen Anlageinstrumenten und den Marktverhältnissen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Publikation. Eine Einschätzung zur Firma, insbesondere zu Aktienkurszielen kann sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Alle Daten und Informationen stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung für vertrauenswürdig und zuverlässig erachtet. Trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung der Webseiteninhalte übernimmt der Herausgeber / Autor keinerlei Haftung oder Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit der in den Berichten enthaltenen Informationen bzw. für Verluste, die sich aus eventuellen Fehlern, Auslassungen oder Ungenauigkeiten ergeben könnten. Haftungsansprüche gegen Financial Research & Publication Ltd. bzw. den Autoren, welche sich auf Schäden ideeller oder materieller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen, es sei denn es liegt vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Autors bzw. Financial Research & Publication Ltd. vor. Insbesondere übernimmt Financial Research & Publication Ltd. keine Garantie dafür, dass genannte Prognosen eintreffen oder Kursziele / mögliche zukünftige Firmenwerte erreicht werden. Ferner bilden weder diese Veröffentlichung noch die in ihren enthaltenden Informationen die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art.

Financial Research & Publication Ltd. übernimmt keine Haftung für bereitgestellte Handelsanregungen, Markteinschätzungen und anderweitige Informationen. Diese stellen in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung dar. Die Hintergrundinformationen, Handelsanregungen und Markteinschätzungen, die Financial Research & Publication Ltd. auf ihren „Webseiten“ veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien, aber auch nicht von Rohstoffen, Devisen, sonstigen Wertpapieren oder strukturierten und derivativen Finanzprodukten dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Unsere veröffentlichten Inhalte enthalten oft zukunftsgerichtete Aussagen, d. H. Aussagen oder Diskussionen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Einschätzungen oder Prognosen darstellen, wie dies durch Wörter wie erwartet, mögliche, und geschätzt wird. Daher sollten Sie bei solchen Aussagen mit äußerster Vorsicht vorgehen und eine umfassende Recherche der Informationen zu unseren vorgestellten Unternehmen, die sich in unseren Publikationen befinden, sowie in Bezug auf solche zukunftsgerichteten Aussagen weiter nachforschen. Alle in unseren Veröffentlichungen gemachte zukunftsgerichtete Aussagen sind auf den Zeitraum beschränkt, in dem sie gemacht werden, und wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die sich jederzeit ändern können. Kursprognosen bei Finanzinstrumente in unseren Börsenbrief / Newslettern stellen keine Finanzanalyse / Anlageempfehlung dar, sie basieren ausschließlich auf subjektiven, charttechnischen Kursprognosen des Verfassers.

Offenlegung der Interessen: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch – Marktmissbrauchsverordnung –

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen oder Dritte, werden unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Der Webseitenbetreiber stellt Gesellschaften Marketing- und Werbedienstleistungen zur Verfügung. Wir werden meist von diesen vorgestellten Firmen (Sponsoren) oder auch von externen Dritten (z.B. von Consultants, die mit den Gesellschaften in Geschäftsbeziehung stehen) für Werbedienstleistungen kompensiert. Hier liegt ein Interessenskonflikt vor. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Financial Research & Publication Ltd. ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Auch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Gesellschaften, die Module zur Steigerung der Marktbekanntheit beim Webseitenbetreiber gebucht haben, nicht auch andere Dienstleister parallel nutzen. Wir werden in der Regel von auf unserer Website von besprochenen Unternehmen (Sponsoren) für Werbe- und Marketingdienstleistungen entschädigt. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management publizierten Daten zu überprüfen. Ausgewählte Unternehmen sind nur profiliert, wir empfehlen keine Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt sind und wir können zukunftsgerichtete Aussagen machen, die unsicher und riskant sind.

Financial Research & Publication Ltd. oder Mitarbeiter des Unternehmens können jederzeit eigene Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Für die Bereitstellung von Informationen (z.B. Fachartikel, Interviews) auf den „Webseiten“, den Newslettern oder sonstigen Publikationen wird der Webseitenbetreiber in der Regel von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) entlohnt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations, Public Relations, Dienstleistungs-Vermittler / Consultants, Broker oder Investoren. Financial Research & Publication Ltd. können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung in bar und/-oder Aktien bzw. Optionen entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse und sonstige Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmännischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Informationen und Analysen sind nur für Unterhaltungs-, Informations- und Bildungszwecke vorgesehen. Nichts in einem Artikel, Newsletter, Börsenbrief, Kommentar, Webseiteninhalt, Interview oder andere Inhalte ist oder kann als Anlageberatung oder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien ausgelegt werden. Artikel, Interviews zu anderen Inhalten basieren auf öffentlichen Informationen und Gesprächen mit dem Management oder Firmenmitarbeitern. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management freigegebenen Daten zu überprüfen. Vorgestellte Unternehmen werden nur beschrieben, wir empfehlen keine Aktien zum Kauf oder Verkauf. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt und zuverlässig sind. Die Angaben sind eventuell nicht vollständig oder richtig. Wir machen möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die unsicher und riskant sind.

Für die Berichterstattung über das das in diesem Artikel besprochene Unternehmen WELL Health Technologies Corp. wurden Verfasser und/oder Herausgeber entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Verfasser / Redakteur / Auftraggeber / Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien, Optionen oder Warrants und können diese Positionen auch jederzeit aufstocken oder verkaufen! Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Es kann vorkommen, dass wir Drittanbieter für die elektronische Verbreitung von Nachrichten und Inhalten über unsere Kunden / unsere vorgestellten Unternehmen einbinden. Wir haben jedoch keine Kontrolle über den Inhalt der Informationen, die von unseren vorgestellten Gesellschaften und / oder Drittanbietern veröffentlicht werden, und überprüfen diese nicht. Diese Drittanbieter werden wahrscheinlich dafür entschädigt, dass sie positive Informationen über die Gesellschaften bereitstellen, auch wenn diese von ihnen nicht bekannt gegeben wird.

 

 

Impressum:

Financial Research & Publication Ltd.

20-22 Wenlock Road

London N1 7GU

England

E-Mail: kontakt@biotechradar.de

Verantwortliche Person: Paul Miller

Tel. 0044 20 3608 1991

Dies war ein Ausschnitt unseres Disclaimers, den kompletten Risikohinweis können Sie hier einsehen:

 

 


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz