MANILA (dpa-AFX) - Knapp zwei Monate vor der Präsidentenwahl auf den Philippinen gilt der Sohn des verstorbenen Ex-Diktators Ferdinand Marcos einer Umfrage zufolge als klarer Favorit. Rund 60 Prozent der 2400 Befragten wollen dem unter dem Spitznamen Bongbong bekannten Ferdinand Marcos Jr. ihre Stimme geben, hieß es in einer am Montag veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Pulse Asia. Dahinter lag Vizepräsidentin Leni Robredo mit 15 Prozent. Am 9. Mai wählen die Einwohner des südostasiatischen Inselstaats den Nachfolger des scheidenden Präsidenten Rodrigo Duterte.

Duterte ist wegen seines extrem harten Kampfs gegen Drogenkriminalität sehr umstritten und darf laut Verfassung nicht für eine zweite Amtszeit antreten. Seine Tochter Sara Duterte-Carpio gilt den aktuellen Angaben zufolge mit 43 Prozent als Favoritin für das Vizepräsidentenamt.

Ferdinand (1917-1989) und seine Frau Imelda (92) sollen im Lauf der Jahre Milliarden aus der Staatskasse abgezweigt haben. Ferdinand Marcos wurde 1986 gestürzt, und das Paar musste im Zusammenhang mit Korruption und Menschenrechtsverletzungen das Land verlassen./gal/DP/eas