Die Erwartungen sind hoch. Die Stimmung der Analysten ist grundsätzlich positiv: Am heutigen Dienstag nach Börsenschluss präsentiert der Walt Disney-Konzern sein Zahlenwerk für das erste Quartal. Beim Börsenmagazin „deraktionaer.de“ ging man am Dienstagmorgen demzufolge davon aus, dass insbesondere die Abonnentenzahlen für Disney+ relevant seien könnten. Außerdem fragte man, ob sich nach der jüngsten Konsolidierung die Trendwende vollziehen könne.

Disney+ als neuer Umsatztreiber

Im Hinblick auf die erwarteten Quartalszahlen nähmen die Analysten wohl Steigerungen an, berichtete das Magazin. So rechne man mit Erlösen in Höhe von 20,8 Milliarden US-Dollar. Zum Vergleich: Im ersten Quartal des zurückliegenden Jahres waren es 15,3 Milliarden. Der Nettogewinn solle Schätzungen zufolge bei 3,9 Milliarden Dollar liegen. Das wäre ebenfalls mehr als im Vorjahr. In dessen erstem Quartal erwirtschaftete der Konzern 3,4 Milliarden. Insgesamt seien die Analysten hinsichtlich der Aktie positiv gestimmt, hieß es weiter. Von 35 Experten hätten nur zwei den Verkauf empfohlen. Mit großem Interesse sehe man außerdem der Veröffentlichung der Zahlen für den Streaming-Dienst Disney+ entgegen. Auch beim Börsenmagazin hält man diesen Dienst für einen weiteren Umsatztreiber. Die Auswirkungen des Coronavirus auf die Geschäfte des Konzerns gelten derzeit hingegen als überschaubar.

Video-Analyse zur Walt Disney Aktie:

Jetzt den vollständigen Artikel lesen