Walt Disney (WKN: 855686) kennt in Zeiten der COVID-19-Epidemie nur einen Wachstumstreiber: Disney+. Allerdings ist das Nutzerwachstum im letzten Quartal ebenfalls ein wenig ins Schwächeln gekommen. Der neue vermeintliche Streaming-Disruptor konnte lediglich 60 Mio. Streamer in seinem Flaggschiff-Dienst vorweisen. Das hat die Investoren teilweise enttäuscht.

Eine große Hoffnung könnte jetzt auf einem neuen Format liegen: Dem VIP-Zugriff, der jetzt Zugriff auf den eigentlich für das Kino geplanten Film Mulan ermöglicht. Für rund 30 US-Dollar können Verbraucher diesen Film in diesen Tagen auf dem Streaming-Dienst sehen.

Aber wird Mulan wirklich reichen, um Disney+ einen Wachstumsschub zu bescheren? Eine spannende Frage, der wir im Folgenden etwas näher auf den Grund gehen wollen.

Disney+: Die Analysten sind positiv gestimmt

Wie wir in Anbetracht der aktuell vorherrschenden Meinung erkennen können, scheinen einige Analysten, vornehmlich aus den USA, positiv gestimmt zu sein, was das Potenzial von Mulan angeht. Daten und Auswertungen von Downloads und des Traffics würden zeigen: Mulan scheint offenbar anzukommen, trotz der Zuzahlung für das bestehende Abonnement. Allerdings gilt es auch zu bedenken: Walt Disney selbst hat noch keine Zahlen zu Mulan und dem daraus möglicherweise resultierenden Nutzerwachstum veröffentlicht.

Einige Analysten sehen in dem Beispiel Mulan ein Erfolgsrezept für künftige Veröffentlichungen. Sollte der Zusatzverkauf, der mit 30 US-Dollar nicht gerade preiswert ist, ein Erfolg werden, so könnten künftige Blockbuster direkt per Streaming-Dienst veröffentlicht werden. Das könnte ein harter Schlag für die Kinos werden. Allerdings ein weiterer Schritt in Richtung Digitalisierung des Medienkonsums.

Das könnte entsprechend ein neuer, disruptiver Ansatz für Walt Disney sein. Allerdings gibt es auch Skeptiker, die den hohen Preis für Zusatzinhalte kritisieren und ein Abo-Modell, das mit kostenpflichtigen Zusatzinhalten erweitert werden kann. Welche Meinung sich letztlich durchsetzen wird, das werden voraussichtlich die kommenden Quartalszahlen zeigen.

Walt Disney benötigt neues Nutzerwachstum

Dass Walt Disney ein neues Nutzerwachstum weiterhin benötigt, ist einerseits in der aktuellen COVID-Epidemie natürlich offensichtlich. Investoren sehen hier zumindest einen kleineren Kompensator für die insgesamt eher durchwachsene operative Entwicklung. Wobei man nicht vergessen sollte, dass die Freizeitparks und die anderen kriselnden Bereiche ein Turnaround-Potenzial besitzen könnten.

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Walt Disney dürfte ein stärkeres Nutzerwachstum gerade jetzt und saisonal benötigen. In den USA, den Niederlanden und den anderen ersten Disney+-Staaten läuft die Jahresfrist seit dem Bestehen von Disney+ bald aus. Das könnte eine Welle von Kündigungen derjenigen Nutzer nach sich ziehen, die für ein Jahr unterschrieben haben, aber möglicherweise nicht begeistert von den Inhalten sind.

Ob Mulan mit dem kostenpflichtigen Angebot hier auftrumpfen kann? Eine spannende Frage. Allerdings könnten einige Nutzer auch warten, bis der Inhalt per Ende des Jahres sowieso kostenlos auf Disney+ verfügbar sein wird. Eine klare Erfolgs- und Nutzerwachstumsgeschichte sehe ich hier daher nicht zwingend.

Disney+: Es wird spannend!

Insgesamt dürften Walt Disney und Disney+ daher ereignisreiche Wochen und Monate bevorstehen. Es gilt, das Experiment Mulan auszuwerten, das derzeit euphorisch vom Markt aufgenommen wird. Foolishe Investoren sollten jedoch auch berücksichtigen, dass möglicherweise einige Nutzer per November den Dienst kündigen werden.

Trotzdem: Disney+ ist mit seinen über 60 Mio. Nutzern im ersten Jahr bereits eine Erfolgsgeschichte. Ob Mulan hier ein weiteres Kapitel aufschlagen wird? Wir werden es sehen.

The post Walt Disney & Disney+: Starkes Streaming-Wachstum durch Mulan? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $60 Call auf Walt Disney und Short October 2020 $125 Call auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2020

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen