Warren Buffett interessiert sich vermutlich immer für Aktien. Das ist den meisten Investoren inhärent. Schließlich liest auch du gerade etwas, das thematisch mit Aktien zusammenhängt. Und auch ich verbringe einen Großteil meiner Zeit damit, über Investitionen, erfolgreiches Investieren und eben Wertpapiere nachzudenken.

Das Kaufen und das Interesse sind zwei verschiedene Dinge. Warren Buffett selbst ist das perfekte Beispiel dafür, das zu verdeutlichen. Seine Kaufaktivitäten und seine Research-Tätigkeit gehen vermutlich so weit auseinander wie bei den wenigsten Investoren.

Das führte zu einigen bemerkenswerten Aussagen, aber auch Schlagzeilen. Blicken wir heute auf ein Zitat von Warren Buffett und die Frage: Ist jetzt ein guter Zeitpunkt, sich für Aktien zu interessieren?

Warren Buffett: Der perfekte Zeitpunkt, sich für Aktien zu interessieren

Wie du mit Sicherheit weißt, ist Warren Buffett ein Investor, der immer etwas antizyklisch agiert. Entsprechend können wir auch das folgende Zitat des Orakels von Omaha einordnen:

Die meisten Leute interessieren sich für Aktien, wenn alle anderen es tun. Die beste Zeit ist aber, wenn sich niemand für Aktien interessiert.

Erneut ist das eine Aussage von Warren Buffett, die man wohl kaum kürzer und besser hätte präzisieren können. Antizyklisch für Buy-and-Hold-Investoren ist eines der besten Vorgehen. Wenn andere in Angst und Panik kaufen, haben weitsichtige Investoren das richtige Renditegespür. Wohingegen sie eher über Teilverkäufe zu hoch gestiegener Aktien nachdenken, wenn die Bewertungen zu teuer sind.

Aber ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um sich für Aktien zu begeistern? Bedingt. Jedenfalls ist der breite Markt wieder vergleichsweise preiswert. Der S&P 500 kommt derzeit auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 20, was moderater bewertet erscheint. Im Bereich der Wachstums- und Tech-Aktien hat es teilweise tiefe Crashs und Korrekturen gegeben. Warren Buffett ist weder ein Tech- noch ein Growth-Freund. Aber im Moment interessiert sich jedenfalls kaum jemand für diese Aktien. Antizyklisch kann entsprechend sein, sich auf diese Chancen zu fokussieren.

Aber Warren Buffett zeigt selbst, dass antizyklisches Denken an vielen Stellen möglich ist. Der Starinvestor selbst investiert im Öl-Bereich, wo er vermutlich ebenfalls eine Diskrepanz zwischen den rekordhohen Preisen von Brent und WTI und den Bewertungen der Aktien sieht. Das zeigt, dass jetzt insgesamt jedenfalls nicht der verkehrteste Zeitpunkt ist, um zu investieren.

Diese Aussage im Hinterkopf behalten!

Warren Buffett sagt mit diesem Zitat eine ganze Menge aus. Entscheidend ist auch, dass er seinen Worten, die er irgendwann einmal geäußert hat, Taten folgen lässt. Jetzt scheint für das Orakel von Omaha jedenfalls nicht der schlechteste Zeitpunkt für Aktien zu sein. Zwar sagt er auch, dass er nicht wisse, ob wir den Tiefpunkt bereits sehen. Für langfristiges, unternehmensorientiertes Investieren ist das jedoch auch nicht so relevant.

Der Artikel Warren Buffett: Der perfekte Zeitpunkt, sich für Aktien zu interessieren ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen