Die Krise hat das Potenzial, die Welt in eine allgemeine Rezession oder einen Wirtschaftscrash zu stürzen. Ich glaube, das hat uns der Aktienmarkt in letzter Zeit eindrucksvoll aufgezeigt. Allerdings verhalten sich die Aktienkurse oft als Vorlaufindikator. Wenn wir die Talsohle eines wirtschaftlichen Abschwungs erreicht haben, werden die Aktienkurse wahrscheinlich schon seit einiger Zeit wieder steigen.

Auf der Suche nach Qualität zu niedrigen Preisen

Der Aktienmarkt wird tatsächlich nach vorne blicken, und wenn die Wirtschaftsnachrichten am schlechtesten sind, werden die wichtigsten Marktindizes wahrscheinlich von ihren Tiefstständen deutlich nach oben gehen. Man könnte sich am Ende fragen, wie man den Anschluss verpasst hat! Und deshalb wirst du viele Artikel in The Motley Fool lesen, in denen du aufgefordert wirst, den Kauf von Aktien jetzt in Betracht zu ziehen. Wenn du wartest, bis die Nachrichten wieder rosig sind, verpasst du wahrscheinlich die besten Gelegenheiten, die Aktien von Qualitätsunternehmen einzusacken, während sie mit einem Abschlag verkauft werden.

Und es ist eine gute Idee, solche vergünstigten “Waren” zu kaufen. Zwei Dinge können deine Erträge aus Aktien steigern. Das erste ist der laufende operative Fortschritt in den Unternehmen hinter den Aktien. Das zweite ist eine Neubewertung an der Börse nach oben.

Wenn die Zeiten hart sind und das allgemeine wirtschaftliche Umfeld unklar ist, wie jetzt, neigt der Aktienmarkt dazu, die Bewertungen nach unten zu korrigieren. Um meine frühere Analogie zu erweitern, die Ware wird mit Rabatt verkauft. Wenn es dann wieder besser aussieht, neigt der Preis der Ware dazu, wieder zu steigen.

Solche Marktdynamiken sind einer der Gründe, warum Warren Buffetts langfristige Investitionsbilanz so gut ist. Er ist dafür bekannt, dass er Aktien einkauft, wenn Qualitätsunternehmen mit Rabatt handeln. Um dies zu tun, musste er jedoch bei schlechtem Wirtschaftswetter und in Zeiten der makroökonomischen Krise kaufen. Aber seine Konzentration auf die Qualität eines Unternehmens hat ihm über die Jahre hinweg gute Dienste geleistet.

Sowohl aktiv als auch passiv können gut funktionieren

Im Brief an die Aktionäre aus dem Jahr 2019 von Berkshire Hathaway – dem von ihm kontrollierten Konglomerat – weist Buffett darauf hin, dass der Marktwert pro Aktie seit Beginn seiner Tätigkeit im Jahr 1965 um 2.744.062% gestiegen ist. Seine Investitionsmethoden funktionieren eindeutig gut! Und ich denke, es lohnt sich, seinen Investitionsansatz mit dem Ziel zu studieren, ein eigenes Vermögen im Buffett-Stil mit Aktien aufzubauen.

Aber wenn du nicht die Zeit oder die Neigung hast, so viel daran zu arbeiten, dann gibt es in Buffetts Brief noch mehr gute Nachrichten. Im selben Zeitraum, in dem er Berkshire Hathaway aufbaute, schätzt er, dass der S&P-500-Index eine Rendite von 19.784% erzielt hat, inklusive reinvestierter Dividenden.

Ich denke also, dass sich die regelmäßige Investition in kostengünstige Indexfonds auch als ein guter Weg zum Erfolg an den Märkten erweisen könnte. Viel Glück dabei!

The post Warren Buffett zeigt uns 2 Wege auf, wie wir eine Million mit Aktien erreichen können appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Bist du bereit für eine Aktienmarktkorrektur (oder noch Schlimmeres)?

Für den Aktienmarkt ging es lange Zeit immer weiter nach oben, bis sich Anfang 2020 plötzlich alles verändert hat.

Das Coronavirus beschäftigt die ganze Welt, und auch die Börsen. Lieferketten werden unterbrochen, Reisen abgesagt und Konsum verschoben. Das wird nicht einfach für die Wirtschaft. Dabei war Deutschlands Wirtschaft bereits vor dem Coronavirus nicht stark.

Es ist sehr schwer, sich genau auszumalen, wie empfindlich die Börsen auf wirtschaftliche Schwäche reagieren werden. Man kann sich einige unschöne Szenarien vorstellen.

Natürlich ist es nie erfreulich, wenn das eigene Portfolio an Wert verliert, aber wenn man einige Dinge beachtet, kann man auch mit schwierigen Börsenphasen gut umgehen. Lade noch heute unseren gratis Bericht Der Bärenmarkt-Überlebensguide herunter, und finde nicht nur heraus, wie du dich auf eine Korrektur vorbereiten kannst, sondern wie du sogar davon profitieren kannst.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Kevin Godbold auf Englisch verfasst und am 15.03.2020 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool UK hat keine Position in einer der genannten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020

Autor: Motley Fool beitragende Investmentanalysten

Jetzt den vollständigen Artikel lesen