Warren Buffett und Charlie Munger haben im Laufe ihrer Investorenkarriere bereits eine Menge erlebt, auch Inflation. Das macht sie nicht zwangsläufig zu Profis in jedem Bereich, aber sie haben zu vielem etwas zu sagen, das wir uns als Foolishe Investoren durchaus anhören sollten.

Inflation ist im Moment ein sehr aktuelles Thema, was bedeutet, dass wir uns als Investoren dieser Herausforderung stellen müssen. Nun hat sich die rechte Hand von Warren Buffett zu dem Thema geäußert und einen für mich idealen Weg aufgezeigt, der durchaus Foolish relevant sein kann.

Charlie Munger: Der Umgang mit der Inflation

Es ist ein wirklich interessantes Interview, das der langjährige Geschäftspartner von Warren Buffett gegenüber einem australischen Portal gegeben hat. Es ging um Öl, ums Investieren und natürlich die Inflation. Allerdings ist das bemerkenswerterweise das Thema gewesen, das der Starinvestor am ehesten abgetan hat. Hier sagte er:

Ich bin mir dessen [der Inflation] immer bewusst, aber es hält mich nicht davon ab, zu arbeiten. Ich bin 98½ Jahre alt und habe eine Menge Inflation erlebt. Und ich habe die Absicht, die Inflation zu überleben. Ich habe in meinem langen Leben schon eine Menge davon erlebt. Das entmutigt mich nicht.

Weiterhin führte er an:

Ich schenke den makroökonomischen Trends keine große Aufmerksamkeit. Wie das Wetter ignoriere ich es einfach. Ich versuche einfach, das Kapital, das mir zur Verfügung steht, so gut wie möglich zu investieren und die Ergebnisse so zu nehmen, wie sie fallen. Ich ergreife einfach jede Gelegenheit, die sich mir bietet, und hoffe, dass ich meinen Anteil bekomme.

Es sind eigentlich sehr elementare Aussagen, die Charlie Munger zur Inflation trifft. Die rechte Hand von Warren Buffett macht das, was sie am besten kann: investieren. Und dabei achtet sie nicht einmal darauf, welche Teuerung es gibt. Oder welche Rendite man erhalten muss, um einen Ausgleich hinzubekommen. Im Endeffekt ist seine Intention, dass er sie zwar wahrnimmt, aber weiterhin unternehmensorientiert das Geld anlegt, wie auch zuvor. Eigentlich ein cleverer Ansatz.

Der beste Weg!

Ganz ehrlich: Charlie Munger zeigt an dieser Stelle den eigentlich besten Weg auf, um der Inflation zu begegnen. Zwar mit offenen Augen, aber mit nicht zu viel Fokus. Die rechte Hand von Warren Buffett ist im Endeffekt ein Fan davon, sein Business as usual fortzuführen. Vielleicht sollten wir uns auch mehr darauf konzentrieren, anstatt konkrete Strategien für diese Bedrohung zu entwickeln, die wir womöglich in zwei, drei Jahren wieder über den Haufen werfen müssten.

Der Artikel Warren Buffetts rechte Hand verdeutlicht den besten Umgang mit Inflation! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen