Die Aktien von Moderna (WKN: A2N9D9) und Biontech (WKN: A2PSR2) liegen am Donnerstag dieser Woche deutlich zweistellig im Plus. Moderna kam im Handelsverlauf auf ein Minus von ca. 16,15 % zum Zeitpunkt, während ich diese Zeilen schreibe (06.05.2021, ca. 14.30). Bei Biontech beläuft sich das Plus auf über 19, fast 20 %. Das ist wirklich ein bedeutender Abverkauf.

Teilweise gibt es sogar starke operative Neuigkeiten von den Unternehmen. Moderna hat beispielsweise starke Zahlen mit einem Ergebnis von ca. 1,2 Mrd. US-Dollar feiern können. Trotzdem gibt es eine Nachricht, die alles überschattet.

Riskieren wir daher einen Blick auf globale Pläne, um die Pandemie in den Griff zu bekommen. Sowie die Auslöser, die die Aktien von Moderna und Biontech jetzt unter Druck bringen.

Moderna und Biontech: Kampf um Patente

Wie wir mit Blick auf aktuelle Schlagzeilen festhalten können, fordern einige Politiker und Funktionäre, den Patentschutz bei der Bekämpfung der Pandemie auszusetzen. Unter anderem Katherine Tai, Handelsbeauftragte der USA, der Chef der Weltgesundheitsorganisation und inzwischen auch EU-Kommissionschefin von der Leyen zeigten sich zumindest nicht abgeneigt, was ein solches Thema angeht.

Konkret würde das bedeuten, dass auch andere Akteure auf die Patente und Formeln für die Impfstoffe von Biontech oder auch Moderna zugreifen könnten. Damit kann natürlich diese Pandemie schneller eingedämmt werden, was das erklärte Ziel der politischen Funktionäre ist. Aber es birgt auch eine Menge Risiken und setzt womöglich die falschen Anreize, gleich mehr dazu.

Es könnte ein historischer Schritt sein, wenn sich die globalen Politiker wirklich zu einem solchen Konsens durchringen sollten. Aber auch zu einem historischen Schritt, was den Patentschutz und das Recht auf geistiges Eigentum angeht. Die Aktien von Moderna und Biontech geben jedenfalls aufgrund der Unsicherheit in einem signifikanten Umfang nach. Zu Recht: Das schafft eine äußerst bedrohliche Ausgangslage.

Welche Anreize soll es in Zukunft geben …?

Zugegeben: COVID-19 und das Bekämpfen der Pandemie ist keine unternehmensorientierte Investitionsthese. Sowohl Moderna als auch Biontech besitzen andere Möglichkeiten und Wachstumschancen. Zumindest kurzfristig könnte es aber signifikante Belastungen geben. Wohl auch, weil andere Akteure vielleicht günstiger produzieren könnten. Wer weiß.

Das, was allerdings wirklich gefährlich ist, ist das Setzen von falschen Anreizen. Moderna und Biontech haben im Kampf gegen die Pandemie und COVID-19 wirklich Herausragendes geleistet. In unter einem Jahr sind wirksame Impfstoffe entwickelt worden. Bleibt die Frage: Wofür sollten die Unternehmen bei zukünftigen Pandemien die Impfstoffe entwickeln? Wenn im Nachhinein alles Gemeingut wird, kann man schließlich auch warten, bis andere sich die Finger schmutzig gemacht haben.

Die aktuellen Diskussionen um den Patentschutz sind für mich daher langfristig orientiert überaus gefährlich. Es ist ein bisschen so, als hätte man erst einen großen Preis ausgelobt und im Nachhinein nach einem Jahr der Anstrengung würden alle Teilnehmer eine Siegerurkunde erhalten. Wie gefährlich das ist, das sieht man den Aktien von Moderna und Biontech am Donnerstag dieser Woche an.

Vielleicht sollte man daher besser über andere Wege nachdenken, Innovationen zu schützen und gleichzeitig das Beste aus den Kapazitäten zu machen. Enteignen könnte jedenfalls Gift für zukünftige Innovationen sein.

Der Artikel Warum die Aktien von Moderna und Biontech um 16 % & 19 % eingebrochen sind ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere 3 Top-Aktien für die Post-Covid Ära

Auch die Coronakrise hat mal ein Ende. Für diese Phase sind einige Unternehmen besonders gut gerüstet.

Unsere Analysten sind von drei Unternehmen begeistert, und denken, dass sie fantastische Investitionen für die Post-Covid Ära sind. Und dass viele Anleger die Aktien noch gar nicht auf dem Radar haben.

Alles Infos zu diesen Top-Aktien kannst du jetzt hier gratis herunterladen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen