Wichtige Punkte

  • Investitionen in Immobilien sind eine bewährte Methode, um dein Portfolio zu diversifizieren und dich gegen Risiken abzusichern.
  • REITs bieten ein großes Potenzial für Dividendeneinnahmen durch hochwertige Immobilienportfolios.
  • Immobilienaktien umfassen viel mehr als nur REITs.

Die Korrektur bei den Tech-Aktien ist ein perfektes Beispiel dafür, warum es riskant ist, alles auf eine Karte zu setzen. Es gibt zwar Dutzende von Branchen, mit denen du dein Portfolio diversifizieren kannst, aber Immobilien sind eine der wenigen altbewährten Möglichkeiten, Vermögen zu schaffen und Einkommen zu generieren, und sollten in der heutigen volatilen Umgebung ernsthaft in Betracht gezogen werden.

Glücklicherweise müssen Investoren keine Immobilien kaufen, besitzen oder verwalten, um von den Erträgen und anderen Vorteilen dieser zuverlässigen Anlageklasse zu profitieren. Wenn du dein Risiko absichern und dein Portfolio diversifizieren willst, sind Immobilienaktien eine unschlagbare Ergänzung.

REITs bieten eine einfache Möglichkeit, in Immobilien zu investieren

REITs, die Abkürzung für Real Estate Investment Trusts, sind eine besondere Art von Unternehmen, die fast alle ihre Einnahmen aus Investitionen in Immobilien oder immobilienbezogenen Wertpapiere erzielen. Aktien dieser Unternehmen, die sowohl öffentlich als auch privat gehandelt werden können, sind beliebt, weil sie ein Engagement in verschiedenen Immobilienarten bieten und gleichzeitig den Großteil ihres Nettoeinkommens als Dividende ausschütten müssen, um die Steuervorteile der einzigartigen REIT-Struktur zu nutzen.

Invitation Homes (WKN: A2DK5V 0,92 % ), ein Equity REIT, der sich auf den Besitz und die Vermietung von Einfamilienhäusern vor allem im Sun Belt spezialisiert hat, ist ein perfektes Beispiel für das Wachstumspotenzial und die Ertragsvorteile von REITs.

Die gestiegene Nachfrage nach Einfamilienhäusern in den letzten Jahren hat die Mietpreise in die Höhe getrieben. Gleichzeitig hat der Mangel an Immobilienbeständen die Immobilienpreise im Jahresvergleich in den USA um fast 20 % steigen lassen, was den Wert des Portfolios von mehr als 80.000 Einfamilienhäusern erhöht hat. Seit dem Börsengang im Jahr 2017 hat sich das Unternehmen besser entwickelt als der S&P 500 und bietet zudem eine höhere Dividendenrendite. Und da das Unternehmen mit kurzfristigen Mietverträgen arbeitet, kann es sich gegen die Inflation absichern, indem es die Mieten erhöht, um den gestiegenen Betriebskosten entgegenzuwirken.

Mehr als REITs

REITs sind eine der beliebtesten Möglichkeiten, in Immobilien zu investieren, aber nicht die einzige. Neben der aufstrebenden Immobilien-Tech-Branche gibt es auch Maklerunternehmen, Banken, Hausbauer, iBuyer, Datenanbieter und sogar Investment-Management-Unternehmen, in die man investieren kann.

Die CBRE Group (WKN:A1JLYH -1,47 % ) zum Beispiel ist eine Mischung aus diesen Unternehmen. Sie ist einer der führenden Berater für Gewerbeimmobilien und hilft unabhängigen Betreibern bei der Vermietung, Listung und Verwaltung von Gewerbeimmobilien. Außerdem bietet das Unternehmen Daten für den gewerblichen Markt und Bewertungen von Vermögenswerten an und entwickelt und verwaltet sein eigenes Immobilienportfolio.

Die CBRE Group hat sich seit dem Börsengang im Jahr 2004 stets besser entwickelt als der S&P 500. Sie hat in diesem Zeitraum eine doppelt so hohe Gesamtrendite erzielt und hatte trotz der Volatilität ein unglaublich starkes Jahr.

Eine weitere herausragende Immobilienaktie ist der Hausbauer LGI Homes (WKN:A1W61X -3,26 % ), der von dem starken Bedarf an mehr Wohnraum profitiert. LGI hat im letzten Jahr hervorragende Gewinne erzielt und den S&P 500 in den letzten 10 Jahren übertroffen. Das Unternehmen befindet sich in einer guten Position, um angesichts der Wohnungsknappheit weiter zu wachsen.

Immobilienaktien haben sicherlich ihre eigenen Herausforderungen und Probleme zu überwinden. Die meisten von ihnen werden von ganz anderen Faktoren bedingt als der Rest des Aktienmarktes, was eine gute Möglichkeit sein kann, ein Portfolio zu diversifizieren und gegen Volatilität oder Inflationsrisiken abzusichern.

Wie immer ist es wichtig, sich bei der Auswahl der Immobilienaktien an den Grundprinzipien zu orientieren. So kannst du Unternehmen in wachstumsstarken Branchen mit einem gut geführten Management und einer starken Erfolgsbilanz identifizieren.

Der Artikel Warum Immobilienaktien eine gute Ergänzung für unsere Portfolios sind ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von Motley Fool abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Liz Brumer-Smith auf Englisch verfasst und am 06.04.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Invitation Homes Inc. und LGI Homes.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Motley Fool beitragende Investmentanalysten


Jetzt den vollständigen Artikel lesen