Die höchste Dividende, die man erhält, kann man natürlich auf verschiedene Art und Weise interpretieren. Ein Hinweis an dieser Stelle: Es geht nicht um die Aktie, die einem je Anteilsscheine die maximale Ausschüttung liefert. Oder um so etwas wie eine Lebensleistung, die man irgendwann anvisiert.

Aber wir wollen uns heute mehrere Facetten dieses Begriffs ansehen. Die höchste Dividende, die man als Investor erhält, dürfte doch in Teilen einen besonderen Platz besitzen.

Die höchste Dividende, die du als Investor erhältst

Fangen wir mit einer ersten, zugegebenermaßen sehr banalen Interpretation an. Die höchste Dividende, die man erhält, können wir anhand der Ausschüttungsrendite messen. Häufig gibt es die eine oder andere Aktie, die zu einem Rendite-Kick beiträgt. Wobei sich auch hier die Frage stellt: Gemessen am jetzigen Aktienkurs oder aber am eigenen Einstandskurs? Ich würde dabei dazu tendieren, den eigenen Einstandskurs zu messen.

Doch ist dieser Wert durchaus zweischneidig. Als Anleger sollten wir nicht primär darauf setzen, eine maximale Dividendenrendite zu erhalten. Nein, sondern stets überlegen, ob die Chance das Risiko wert ist. Schließlich ist die Ausschüttungsrendite eben auch eine Kennzahl, die eine Interpretation benötigt.

Die höchste Dividende können wir jedoch auch anders definieren. Und das wäre meine primäre Perspektive: Nämlich danach, welche Aktie dir mit einer Ausschüttung den größten Beitrag zu einem passiven Einkommen leistet. Es dürfte eine besondere Aktie sein, die eine hohe Allokation in deinem Depot besitzt. Dabei solltest du auf einen vergleichbaren Nenner kommen: Zum Beispiel die Jahresdividende, wo sich monatliche oder vierteljährliche Zahlungen nicht mehr besonders bemerkbar machen. Das gibt ebenfalls eine neue Perspektive.

Im Endeffekt wäre die relevante Frage für mich: Ist das Unternehmen, das mir die höchste Dividende ermöglicht, eines, auf das ich auch mit Blick in die Zukunft bauen möchte? Eine hohe Allokation sollte schließlich nicht nur gerechtfertigt sein, weil die Ausschüttungssumme insgesamt oder je Aktie stimmt. Nein, sondern weil man als Anleger jede Menge Potenzial mit Blick auf die Zukunft sieht.

Interessante Spurensuche!

Wer sich auf die Suche nach der höchsten Dividende begibt, der kann viele Antworten finden. Zum Beispiel, ob die höchste Dividendenrendite ihr Risiko wert ist. Oder eben sehr entscheidend: Ob man eine Allokation gewählt hat, bei der man auch an die unternehmensorientierte Qualität glaubt.

Falls nicht, so gilt es dringend nachzujustieren. Es geht an dieser Stelle schließlich um die Qualität deines passiven Einkommens. Um nicht mehr, aber vor allem auch nicht weniger. Je nach Zielsetzung ist das so entscheidend, dass man das auch bei der eigenen frühen Weichenstellung überprüfen sollte.

Der Artikel Was ist die höchste Dividende, die du erhältst? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen