(Tippfehler im ersten Satz behoben: Aktienmarkt)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt ist der Schwung nach dem positiven Abschluss der vergangenen Woche schon wieder erlahmt. Der Dax verlor am Montag kurz nach Handelsbeginn 0,56 Prozent auf 13 948,96 Punkte. In der vergangenen Woche hatte der Leitindex erstmals seit längerer Zeit wieder eine positive Bilanz erzielt. Für den MDax der mittelgroßen Unternehmen ging es am Morgen um minimale 0,03 Prozent auf 28 828,87 Punkte hoch. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 0,76 Prozent auf 3675,25 Zähler.

Martin Utschneider, technischer Analyst bei der Bank Donner & Reuschel, hatte dem Dax bereits einen "ernüchternden Wochenstart" vorhergesagt. Der übergeordnete chart- und markttechnische Abwärtstrend sei weiterhin intakt und "die Rezessionstendenz bleibt das alles überschattende volkswirtschaftliche Thema", betonte er.

Kapitalmarktstratege Jürgen Molnar bei RoboMarkets sieht aktuell vor allem Konjunkturdaten aus China als Belastung: "Die dicken Minuszeichen bei Industrieproduktion und Einzelhandelsumsätzen sprechen eine eindeutige Sprache: das Reich der Mitte fällt aktuell als Konjunkturmotor einer schon strauchelnden Weltwirtschaft aus."/gl/jha/