NEW YORK (dpa-AFX) - Getrieben von Konjunkturoptimismus ist es am Dienstag an den US-Aktienmärkten weiter nach oben gegangen. Schlagzeilen machte dabei vor allem der Nasdaq 100 -Index mit einer neuen Bestmarke über 10 200 Punkten, wobei Kursrekorde der Branchengiganten Apple , Microsoft und Amazon den Takt vor gaben. Allerdings ließ der Rückenwind zuletzt etwas nach. Zuletzt stieg der technologielastige Auswahlindex noch um 0,65 Prozent auf 10 196,15 Zähler.

Der New Yorker Leitindex Dow Jones Industrial gewann 0,64 Prozent auf 26 192,28 Punkte. Bis hin zu Rekordhöhen hat er noch einen guten Weg vor sich: zum Niveau über 29 500 Punkten, das er vor dem Corona-Crash erreichte, fehlen ihm noch fast 13 Prozent. Auch der marktbreite S&P 500 , der am Dienstag um 0,68 Prozent auf 3139,17 Zähler stieg, hat derzeit noch keinen Rekord in Griffweite.

Die US-Märkte schlossen sich mit ihren Aufschlägen den großen europäischen Börsen an. Dort hatten überraschend stark erholte Einkaufsmanagerindizes im Juni für neue Zuversicht gesorgt. Kurz nach Handelsstart veröffentlichte vorläufige US-Pendants hatten die Erwartungen aber nicht ganz erfüllt, woraufhin die US-Börsen ihre Gewinne etwas eindämmten./tih/mis