(Tippfehler behoben)

WELWYN GARDEN (dpa-AFX) - Die größte britische Supermarktkette Tesco <GB0008847096> prüft einen milliardenschweren Verkauf des Geschäfts in Thailand und Malaysia. Infolge der Meldung von Interessenten werden die Optionen für die Aktivitäten in den beiden Ländern geprüft, wie Tesco am Sonntag in Welwyn Garden mitteilte. Die Prüfung befinde sich noch in einer frühen Phase und eine Entscheidung sei noch nicht getroffen. Zuvor hatte das "Wall Street Journal" über entsprechende Pläne berichtet. Dabei hatte es unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen geheißen, dass die betreffenden Aktivitäten mit bis zu 9 Milliarden US-Dollar (8,1 Mrd Euro) bewertet werden könnten.

Dem weltweit aktiven Handelskonzern Tesco macht auf dem heimischen britischen Markt seit einiger Zeit vor allem Konkurrenz durch Discounter wie Aldi und Lidl zu schaffen. Tesco reagierte auf das sich wandelnde Marktumfeld und die veränderten Kaufgewohnheiten der Kunden mit der Streichung Tausender Stellen.

Anfang Oktober kündigte Tesco zudem die Abschied des Konzernchefs Dave Lewis für den kommenden Sommer an. Er hatte den Chefposten 2014 als Folge eines Bilanzskandals im Unternehmen übernommen und den Einzelhändler neu ausgerichtet. Seine Nachfolge soll Ken Murphy übernehmen, der zuletzt bei der US-Apothekenkette Walgreens Boots <US9314271084> tätig war./mis