(Im dritten Absatz wird der Hinweis auf die Börsen in Hongkong gestrichen. Dort fand kein Handel statt.)

FRANKFURT (dpa-AFX)

AKTIEN

DEUTSCHLAND: - MODERATE VERLUSTE - Der Dax dürfte mit moderaten Verlusten in die Nachweihnachtswoche gehen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Montag rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,19 Prozent tiefer auf 15 727 Punkte. Damit deutet sich für die ruhige Zeit zwischen den Jahren zunächst eine kleine Atempause an, nachdem der Dax vor Weihnachten eine Erholungsrally hingelegt hatte. Dabei hatte der Index mit der 21-Tage-Linie und der 200-Tage-Linie wichtige kurz- und längerfristige Trendindikatoren zurückerobert. Rückenwind war dabei von positiven Daten zur Wirtschaftslage der USA gekommen, sowie von der Hoffnung, dass die Omikron-Variante des Coronavirus vergleichsweise mild verlaufen könnte. Zudem stützt die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank weiterhin.

USA: - GEWINNE - Die Anleger am US-Aktienmarkt haben sich kurz vor Weihnachten in Kauflaune gezeigt. Dank neuer Hoffnung in der Pandemie und erfreulicher Wirtschaftsdaten hellte sich die gute Stimmung der vergangenen Tage weiter auf. Der marktbreite und besonders aussagekräftige S&P 500 stieg am Donnerstag dicht an sein vor viereinhalb Wochen erreichtes Rekordhoch. Mit plus 0,62 Prozent auf 4725,79 Punkte ging ihm wie auch den anderen Indizes zum Handelsschluss die Puste aber etwas aus. Viele Marktteilnehmer haben ihre Bücher schon geschlossen, die Handelsumsätze waren entsprechend dünn.

ASIEN: - DURCHWACHSEN - Die Börsen Asiens haben am Montag keine gemeinsame Richtung gefunden. Der japanische Leitindex Nikkei 225 fiel um fast ein halbes Prozent. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland sank zuletzt um 0,25 Prozent. Moderate Gewinne gab es in Südkorea.

DAX 15756,31 +1,04%

XDAX 15747,29 +0,75%

EuroSTOXX 50 4255,01 -0,25%

Stoxx50 3782,51 -0,18%

DJIA 35950,56 +0,55%

S&P 500 4725,79 +0,62%

NASDAQ 100 16308,21 +0,79%

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 172,57 +0,02%

DEVISEN:

Euro/USD 1,1313 +0,01%

USD/Yen 114,479 +0,10%

Euro/Yen 129,516 +0,12%

ROHÖL:

Brent 75,57 -0,22 USD

WTI 72,86 -0,94 USD

/mis