(Ausgefallene Prozentzahl beim Umsatz ergänzt)

BORNHEIM (dpa-AFX) - Der Baumarktkonzern Hornbach will seinen Aktionären nach guten Geschäften im abgelaufenen Geschäftsjahr eine deutlich höhere Dividende zahlen. Die Ausschüttung solle um ein Drittel auf zwei Euro je Stückaktie steigen, teilte die im SDax gelistete Hornbach Holding überraschend am Montag in Bornheim bei Landau mit.

Im Geschäftsjahr 2020/21, das am 28. Februar endete, stieg der Umsatz nach vorläufigen Zahlen um mehr als 15 Prozent auf knapp 5,5 Milliarden Euro, wie Hornbach bereits Ende März mitgeteilt hatte. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern legt um mehr als 40 Prozent auf rund 325 Millionen Euro zu. Seine endgültigen Zahlen will der Konzern wie geplant am 27. Mai veröffentlichen./stw/he