(Überschrift korrigiert - das 1. vor Quartal gestrichen)

NEU DELHI (dpa-AFX) - Indiens Wirtschaft hat vor der zweiten, heftigen Corona-Welle noch einmal deutlich zugelegt. Zwischen Januar und März stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der größten Demokratie der Welt im Vergleich zum Vorjahresquartal um 1,6 Prozent, wie das Statistik-Ministerium am Montag mitteilte. Zwischen Oktober und Dezember 2020 war die Wirtschaftsleistung binnen Jahresfrist nach revidierten Zahlen um 0,5 Prozent gewachsen.

In den Wachstumszahlen werden aus Sicht von Ökonomen die Folgen der zunächst gelockerten Maßnahmen deutlich, bevor eine zweite Infektionswelle das Land mit seinen mehr als 1,3 Milliarden Einwohnern erfasste. Diese hatte Krankenhäuser im April und Mai ans Limit gebracht, der medizinische Sauerstoff war knapp geworden. Zurzeit gehen die offiziellen Corona-Zahlen wieder zurück.

Im gesamten vergangenen Finanzjahr 2020/21, das in Indien jeweils von April bis März dauert, war die indische Wirtschaft um 7,3 Prozent eingebrochen - so stark wie nie seit der Unabhängigkeit des Landes im Jahre 1947./asg/DP/he