(Wort im ersten Satz des zweiten Absatzes ergänzt.)

ROM (dpa-AFX) - Die italienische Industrie arbeitet sich zunehmend aus dem Corona-Tief heraus. Die Herstellung stieg im August im Monatsvergleich um 7,7 Prozent, wie das Statistikamt Istat am Freitag in Rom mitteilte. Analysten hatten im Schnitt einen deutlich geringeren Zuwachs um nur 1,4 Prozent erwartet.

Damit hat die Erholung in der italienischen Industrie vom Corona-Einbruch an Stärke gewonnen. Im Juli war die Fertigung bereits um 7,0 Prozent im Monatsvergleich gestiegen.

Auch im Jahresvergleich wichen die Daten stark von den Markterwartungen ab. Im August habe die Produktion nur 0,3 Prozent unter dem Niveau vom August 2019 gelegen, teilte Istat weiter mit. Analysten waren in dieser Betrachtung von einem Rückgang um 6,4 Prozent ausgegangen.

Am Devisenmarkt konnte der Euro nach der Veröffentlichung der Produktionsdaten deutlich zulegen und erreichte ein Tageshoch bei 1,1797 US-Dollar./jkr/jsl