(Mehrere Tippfehler korrigiert)

WASHINGTON (dpa-AFX) - Das Weiße Haus hat laut einem Agenturbericht die rechtliche Möglichkeit für eine Absetzung von US-Notenbankchef Jerome Powell geprüft. Die Prüfung sei im Februar erfolgt, als Präsident Donald Trump über den Rauswurf von Powell gesprochen hatte, berichtet die US-Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf informierte Personen.

Eine Absetzung eines US-Notenbankchefs hat es bisher noch nicht gegeben. Dazu müsste neben dem Präsidenten auch der Senat zustimmen. Die Kreise hätten nicht berichtet, was das Ergebnis der Prüfung gewesen sei. Zudem sei unklar, ob Trump diese angeordnet habe. Derzeit werde jedoch nicht über eine Absetzung diskutiert, erfuhr Bloomberg.

Trump hat zuletzt Powell immer wieder heftig kritisiert. Vor wenigen Tagen hatte Trump die Fed für den aus seiner Sicht zu starken Dollar verantwortlich gemacht und den Währungshütern unterstellt, dass sie keine Ahnung von ihrem Job hätten. Immer wieder hat er Zinssenkungen gefordert./jsl/fba