(Wiederholung mit berichtigtem Unternehmensnamen "Volkswagen" rpt "Volkswagen" in der Überschrift. Im vierten Satz wurde ein Tippfehler im Wort "Stadtgeländewagen" rpt "Stadtgeländewagen" beseitigt.)

HERNDON (dpa-AFX) - Nach zwei schwächeren Monaten hat der Autobauer Volkswagen <DE0007664039> in den USA wieder spürbar zulegen können. Im November verkauften die Wolfsburger 29 218 Autos und damit 9,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie das Unternehmen am Dienstag am US-Sitz in Herndon (Bundesstaat Virginia) mitteilte. Grund war der reißende Absatz von SUVs mit einem Plus von 30 Prozent. Bei den in den USA beliebten Stadtgeländewagen hatte VW <DE0007664039> mit dem frischen Modell vom Tiguan und dem neuen Atlas eine Offensive gestartet. Beim immer noch wichtigsten US-Modell, dem Jetta, konnte VW hingegen nicht mehr so viele Autos loswerden. Auch beim Passat standen weniger Verkäufe zu Buche./men/fba